Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Fiala erzielt seinen ersten Saisontreffer – Hischier und Siegenthaler gewinnen dramatisch

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Unvergessen

Weil Eric Lindros nicht nach Quebec will, gewinnt Colorado den Stanley Cup

2. Oktober 1991: Der kommende NHL-Superstar Eric Lindros kündigt an, nie im Leben einen Vertrag bei den Quebec Nordiques zu signieren. Deshalb gibt das Team seinen Nummer-1-Pick ab – und macht damit ein Bombengeschäft.

Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre sind die Quebec Nordiques eines der schwächsten Teams der NHL. Im Draft 1991 dürfen sie deshalb als Erste ein Talent auswählen. Und obwohl Eric Lindros im Vorfeld klargemacht hat, keinesfalls bei den Nordiques zu unterschreiben, entscheiden sich diese für den 18-jährigen Kanadier.

Zu gross ist der Reiz, denn der junge Lindros verzückt Fans und Experten mit einem Mix aus überragender Technik und starker Physis: Er ist 1,93 Meter gross und über 100 …

Link zum Artikel
Kevin Fiala lässt sich nach seinem Treffer von den Teamkollegen feiern.

Kevin Fiala lässt sich nach seinem Treffer von den Teamkollegen feiern.

Bild: keystone

Die New Jersey Devils mit Captain Nico Hischier und Jonas Siegenthaler gewannen ihr Auftaktspiel in die NHL-Saison. Sie bezwangen die Chicago Blackhawks mit Philipp Kuraschew 4:3 n.V.

Die Partie verlief zum Ende dramatisch. Bis zur 57. Minute führte New Jersey 3:1. Im Powerplay spielte Chicago ohne Torhüter und verkürzte prompt auf 2:3. Und erneut ohne Keeper traf der einstige Ambri-Spieler Dominik Kubalik 26 Sekunden vor Schluss zum Ausgleich. Der erst 20-jährige Amerikaner Jack Hughes sicherte mit seinem zweiten Treffer in der Startminute der Verlängerung den New Jersey Devils doch noch die zwei Punkte.

Der Stürmer Hischier und der Verteidiger Siegenthaler standen je knapp 20 Minuten auf dem Eis. Sie blieben aber wie der Stürmer Kuraschew ohne Skorerpunkt.

Die Highlights der Partie, der Gamewinner von Hughes ist besonders sehenswert.

Kevin Fiala erzielte den ersten Saisontreffer für Minnesota Wild, das bei den Anaheim Ducks 2:1 gewann. Fiala, der in der vergangenen Saison in 57 Spielen 42 Punkte erzielt hat, verwertete in der 38. Minute im Powerplay einen herrlichen Pass von Mats Zuccarello.

Minnesota dominierte das Geschehen (43:29 Torschüsse), doch erst acht Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit gelang durch Marcus Foligno das 2:1. (sda)

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.