Switzerland

Fehler bei der Auszählung: 46 Wahlzettel gingen vergessen – Piraten erwägen Beschwerde

Weil Dutzende Wahlzettel der Piratenpartei nicht gezählt wurden, musste Ostermundigen das Wahlergebnis berichtigen – nicht zum ersten Mal.

Jorgo Ananiadis, Präsident der Berner Piratenpartei, prüft rechtliche Schritte gegen das Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag.

Jorgo Ananiadis, Präsident der Berner Piratenpartei, prüft rechtliche Schritte gegen das Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag.

Foto: Christian Pfander

Als die Resultate am Sonntagabend reinkamen, sagte sich Jorgo Ananiadis: «So, jetzt kannst du die Sache mit der Politik endgültig an die Wand nageln.» Ananiadis ist Präsident der Piratenpartei Bern und hatte soeben erfolglos versucht, einen Sitz im Ostermundiger Gemeindeparlament zu erringen. Das Ergebnis, es fiel vernichtend aus: Die Mundiger Piraten holten an diesem Sonntag weniger als ein Prozent der Stimmen. Vor vier Jahren waren es mehr als doppelt so viele. Selbstredend verpassten die Piraten den Einzug in den Grossen Gemeinderat deutlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Messi, Beckham, Robben, Figo und Best - unter den Anwärtern auf den Titel des besten rechten Stürmer in der Geschichte (France Football)
Valenciennes Torwart sagte, der Spieler sosho habe ihn gebissen. Er antwortete, dass er wegen Rassismus den Torhüter mit dem Kopf schlagen wollte
Aspilicueta über Kep: Manchmal scheint alles gegen dich zu gehen. Um das zu überwinden, braucht es Charakter
Zum Gedenken an den enthaupteten Lehrer beginnen alle Spiele der französischen Meisterschaft mit einer Schweigeminute
Klopp über Van Dijk: Warten wir auf ihn wie eine gute Frau wartet auf Ihren Mann aus dem Gefängnis
Maguire und Cavani nicht Fliegen mit Manchester United für das Spiel gegen PSG
Mitryushkin wird bei Fortuna gesehen. Das Team spielt in der zweiten Bundesliga