Switzerland

FC Thun: Andres Gerber will das Präsidentenamt

Nun ist es definitiv: Der bisherige Vizepräsident des FC Thun stellt sich an der Generalversammlung vom 31. März als Nachfolger von Markus Lüthi zur Wahl.

Andres Gerber, Vizepräsident und Sportchef des FC Thun.

Andres Gerber, Vizepräsident und Sportchef des FC Thun.

Foto: Valérie Chételat

Dass er dem FC Thun treu bleiben würde, machte Sportchef Andres Gerber bereits im letzten August nach dem Rücktritt von Präsident Markus Lüthi klar. Er liess sich zum Vizepräsidenten wählen. Noch im Dezember wollte Gerber gegenüber dieser Zeitung aber nicht definitiv bestätigen, dass er als Präsident kandidieren würde. Er verlängerte damals seinen Vertrag bei den Oberländern bis 2023. Seit Mittwoch steht nun fest: Andres Gerber will das Präsidentenamt.

«Ich hatte grossen Respekt vor dem Schritt», sagt der 47-Jährige. «Und ich brauchte Zeit, um mich damit und mit den dazugehörenden Aufgaben anzufreunden – das Amt bedeutet viel Verantwortung.» Wichtig sei ihm, dass er sich selbst treu bleiben könne: «Ich bin der Teamplayer und eher kein klassischer Präsident.» Bereits in seiner Zeit als Fussballprofi lag ihm der Zusammenhalt, das Miteinander am Herzen. «Das sind Werte, die ich im Verein weiter stärken möchte. Der FC Thun soll sympathisch, familiär, bodenständig sein – und einfach zum Berner Oberland dazugehören, unabhängig davon, in welcher Liga wir spielen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Benzema, Kroos, Vinicius, Valverde und Militao - zum Auftakt von Real Madrid empfängt Real Madrid am 30.Spieltag in der Liga den FC Barcelona
Andrea Pirlo: Ich hoffe, dass ich Ronaldo, Morata und Dibalo irgendwann gleichzeitig einsetzen kann
Zlatan traf im Spiel gegen Parma. Für ihn ist es die achte rote Karte in der Liga Top 5
Fernando Llorente: Conte ist seit mehr als einem Jahr Trainer, aber er möchte arbeiten
Mbappé war 19-mal Tor+Assist in der 1.Liga für PSG. Nur Messi hat in dieser Zeit mehr in den Top 5 der Liga, Stürmer Kilian Mbappé hat in diesem Spiel ein Tor erzielt. Er schaffte beide Treffer in einem Ligaspiel für PSG zum 19.Mal
Flick über die Reaktion mit PSG in die Champions League: Die Bayern müssen Wunden lecken. Ich hoffe, dass wir ins Halbfinale kommen. Schwer zu akzeptieren, wenn man 1:0 führt und dann so ein Tor verpasst, auch weil alle über 90 Minuten eine tolle Einstellung gezeigt haben. Heute sieht es eher nach verlorenen zwei Punkten aus
Jürgen Klopp: Trent ist ein herausragender Spieler. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über Verteidiger Trent Alexander-Arnold geäußert, der das Siegtor gegen Aston Villa erzielt hatte