Switzerland

Faktencheck zur SRF-«Arena»: Hätte das Burkaverbot einen Bumerang-Effekt?

Laut den Gegnern der Initiative würde ein Verhüllungsverbot betroffene Frauen radikalisieren. Die Befürworter warnen ihrerseits vor einem «Vormarsch des politischen Islam». Wir haben 6 Aussagen zur Abstimmung überprüft.

Illustriert, worum es bei der Gesichtsverschleierung geht: Bundesrätin Karin Keller-Sutter argumentiert in der «Arena» gegen das Verhüllungsverbot.

Illustriert, worum es bei der Gesichtsverschleierung geht: Bundesrätin Karin Keller-Sutter argumentiert in der «Arena» gegen das Verhüllungsverbot.

Screenshot SRF

Die Initiative «Ja zum Verhüllungsverbot» verlangt, dass in der Schweiz niemand sein Gesicht verdecken darf. Diese Vorschrift würde an allen öffentlich zugänglichen Orten gelten, also auf der Strasse, in Amtsstellen oder in Fussballstadien. Ausnahmen wären nur wenige möglich, etwa aus Gründen der Gesundheit und des einheimischen Brauchtums wie der Fasnacht, nicht aber für Touristinnen.

Es gehöre zur Schweizer Kultur, sein Gesicht zu zeigen, sagen die Befürworter. Mit der Initiative könnten Extremisten und Vandalen gestoppt werden. Zudem symbolisiere die Verhüllung die Unterdrückung der Frau, weshalb es ein generelles Verbot in der Verfassung brauche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Ich bin nicht für Niederlagen hier. Vier Entlassungen von José-in Bildern
Neville über Klopps Worte: Er kann nicht sagen, was er will. Die Besitzer warfen ihn unter den Bus, er hasst jedes Detail der Super League mehr als ich
Perez über die Super League: Es war nicht schwer, Laporte zu überzeugen. Der Präsident von Real Madrid und Präsident der potenziellen Super League, Florentino Pérez, sagte, wie er den designierten Präsidenten des FC Barcelona, Joan Laporte, über die Super League beeinflusst hat
Perez über die Super League: Wenn wir uns mit der UEFA einigen, fangen wir im August an. Wir können nicht ein Jahr warten
Cassano über die Super League: Wir müssen Juventus, AC Mailand und Inter Mailand aus der Serie A. Lassen Sie spielen in ihrer eigenen Liga, sehen
Primitive Farbverläufe, Buchstaben mit einem Strich und ein Stoppzeichen - so sieht das Design der Super League aus
Perez über die Worte von Ceferin über Agnelli: Das ist inakzeptabel. Wir wollen keinen Präsidenten sehen, der andere beleidigt