Switzerland

Ex-Präsident Rietiker will wieder zu GC – mit russischem Investor?

Stephan Rietiker als GC-Präsident im Letzigrund. Bild: KEYSTONE

Ex-Präsident Rietiker will wieder zu GC – mit russischem Investor?

Wie weiter mit dem ruhmreichen Rekordmeister? Der Grasshopper Club Zürich muss der Liga bis Anfang März nachweisen können, wie er sich künftig zu finanzieren gedenkt. Die bisherigen Besitzer Peter Stüber und Stephan Anliker hatten ihren Rückzug angekündigt.

GC-Interimspräsident Andras Gurovits weibelt seit Monaten fleissig, hat mit mehreren Interessenten verhandelt. Nun schreibt die NZZ, dass möglicherweise Ex-Präsident Stephan Rietiker zurückkehrt. Er habe dem Challenge-League-Klub ein Übernahmeangebot unterbreitet. Rietiker bestätigte dies gegenüber der Zeitung.

Rietiker wurde im März 2019 bei GC Präsident und warf nach rund zwei Monaten schon wieder das Handtuch. Laut NZZ-Recherchen ist er am Projekt einer Investorengruppe beteiligt, die bereit ist, innert fünf Jahren 100 Millionen Franken zur Verfügung zu stellen.

Angeblich soll hinter der Gruppe ein Investor aus Russland stecken, dessen Name GC noch nicht kennt. Bei den Grasshoppers stosse das Projekt auf Widerstand, heisst es im Artikel, weshalb die Gespräche zuletzt ins Stocken gerieten. Im Raum steht auch eine Übernahme der Hoppers durch den chinesische Fosun-Konzern, dem bereits der FC Sevilla und die Wolverhampton Wanderers gehören. (ram)

Die unendliche GC-Saga

Wir konfrontieren einen 16-Jährigen mit einem Tastenhandy

Das könnte dich auch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

GC löst Vertrag mit Marko Basic auf +++ YB holt Verteidiger Jordan Lefort aus Amiens

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Die Grasshoppers und Innenverteidiger Marko Basic sind gemäss einem Communiqué des Klubs übereingekommen, den nach dieser Saison auslaufenden Vertrag per sofort aufzulösen.Der heute 31-jährige Basic war im Sommer 2015 von Lugano zu den Hoppers gestossen. In 103 Spielen für GC gelangen ihm zehn Tore und sieben Assists.

Nach Basics Abgang befördert GC, der Zweite der …

Link zum Artikel

Football news:

Lyon ist bereit, den Preis für Depay zu senken. Nun verlangt der Klub von Barça 25 Millionen Euro, der Stürmer von Olympique Lyon, Memphis Depay, könnte Spieler des FC Barcelona werden. Der französische Klub sei bereit, den Preis für den 26-jährigen Stürmer zu senken, berichtete Diario Sport unter Berufung auf L ' Equipe. Zuvor hatte Lyon 25 Millionen Euro vom FC Barcelona gefordert. Lyon ist bereit, die Höhe des Transfers zu besprechen, da Depays Gültiger Vertrag mit dem Klub im nächsten Sommer ausläuft. Die Franzosen wollen ihn nicht freilassen. Es wurde berichtet, dass Barcelona-Trainer Ronald kouman den Klub davon überzeugt hat, Depay zu kaufen
Der Oxford-Bus war wegen eines Antiseptikums für 6 Stunden gesperrt. Die Partie zwischen Oxford und Accrington in der Dritten englischen Liga war wegen eines unerwarteten Problems vom Ausfall bedroht. Vor der Fahrt vom Hotel zum Stadion wurde der Salon des Busses mit einem alkoholantiseptikum behandelt. Sicherheit ist in Ordnung, aber der Bus weigerte sich zu fahren. Nützliche Funktion!
Alonso war in der Länderspielpause mit West Brom in den Bus gegangen. Lampard war wütend wie nie
Zidane über Hazard: er ist bereit. Er hatte lange Probleme, aber jetzt ist alles in Ordnung
Ex-Nationalspieler Atlético Futre über Felix und Fati: joau. Er ist etwas besonderes und wird bald um den Goldenen Ball kämpfen
Der Trainer von Atalanta Bergamo, Gian Piero Gasperini, Sprach über den Gesundheitszustand der Verletzten Spieler, darunter der russe Alexej Miranchuk
Alonso war nach seiner Einwechslung in den Bus gegangen und hatte sich von Lampard getrennt. So ärgerte sich der Trainer noch nicht, dass Marcos bei zwei Toren von drei fehlte