Switzerland

Evolution der Emojis: Das Smiley wird böse

Junge verschicken jetzt Totenköpfe, um ihre Freude auszudrücken. Wo soll das nur enden?

Gewöhnungsbedürftiges Symbol für Fröhlichkeit: Totenkopf-Emoji.

Gewöhnungsbedürftiges Symbol für Fröhlichkeit: Totenkopf-Emoji.

Nun also Totenköpfe. Die Generation Z, ums Jahr 2000 geboren, verschicke jetzt Schädel statt der üblichen Smileys. Das melden Buzzfeed und andere unter Verweis auf, klar, den beliebten Video-Tingeltangel Tiktok. Es wäre der vorletzte Schritt einer langen Evolution.

Rückblende: In den 80ern erfand irgendein Informatiker das Smiley. Das «:)» war ganz cool, reichte aber irgendwann nicht mehr.

Denn eine Emoji-Inflation ging um die Welt und verminderte den Wert des Ur-Smileys. Also klappte das Smiley das Maul auf. :D.

Wer etwas richtig lustig fand, zeigte jetzt Zähne. Wer jedoch beim normalen Smiley blieb, wirkte auf einmal ironisch – und sperrte das Maul früher oder später ebenfalls auf, notgedrungen. Was blieb einem schon übrig? Man wollte schliesslich echte Gefühle zeigen.

Dann reichte auch das Zähne-Smiley nicht mehr. Das Smiley musste jetzt vor Lachen heulen. Dann vor Lachen heulen und sich gleichzeitig am Boden wälzen.

Man muss kein Zukunftsforscher am Gottlieb-Duttweiler-Institut sein, um den Trend zu erkennen: Das Smiley wird immer irrer. Für Linguisten liegt der Begriff vom «Crazy Turn» schon bereit (gern geschehen).

Als nächste Eskalationsstufe vorstellbar: ein abgetrennter Hintern, wegen «Laughing my ass off». Zu harmlos, meinen Sie? Nun, denkbar wäre auch ein Häufchen Asche. Oder ein Wurm, der Verwesung signalisiert. Sie verstehen schon: Der Lachanlass war derart krass, dass er einen direkt ins Grab geführt hat. Also wirklich lustig gewesen war.

Nein? Nicht überzeugt?

Gut, vielleicht braucht es tatsächlich das Musste-lachen-wie-eine-explodierende-Photonik-Bombe-Smiley. Bedeutend, dass die Erheiterung extremst gewesen war. So, als ob eine Druckwelle von links nach rechts übers Land gefegt sei und alles in nah und fern vollständig atomisiert habe.

:)

So könnte das typografisch dann aussehen. Noch witzig, oder?

Football news:

Saka, Jacko, Huan-Bissaka und Gérard Moreno beanspruchen den Titel des Spielers der Woche in der Europa League
Real und Modric haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt. Mittelfeldspieler Luka Modric wird eine weitere Saison bei Real Madrid verbringen. Die Parteien hätten sich auf eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2022 geeinigt, teilte die As mit. Der 35-Jährige stimmte der vorgeschlagenen cremigen Lohnsenkung zu
Roma hat zum ersten Mal seit 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League erreicht
Kontrast vor dem Abpfiff in Prag: Slavias Spieler reihen sich vor dem Knie
Unai Emery: Er hat sich an die Spiele gegen seine Ex-Klubs gewöhnt, so dass die Spiele gegen Arsenal nichts Neues sind
Ich trinke Bier, Champagner, Rotwein. Ich esse Käse und Kaviar. Figo über das Ansehen von Fußball
Figo über Messi und Ronaldo: Trüffel mit Kaviar schwer zu vergleichen