Switzerland

Europa League: Leverkusen - YB: YB lässt zu Beginn wenig zu

Der Schweizer Meister will im Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa League Clubgeschichte schreiben. Wir berichten live.

Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

0 : 0

Young Boys

Young Boys

13. Minute

Leverkusen hat das Spieldiktat übernommen und versuchts immer wieder über die Flügel. Noch fehlt aber die Genauigkeit im Passspiel, wenns Richtung Strafraum geht.

Nun, da noch nicht die Hölle los ist, kann man sich auch mit Nebensächlichem beschäftigen. Wie dieser Twitter-User. Wir verzichten an dieser Stelle auf eine Umfrage.

Ach ja, einer trägt übrigens die klassischen YB-Farben.

8. Minute

YB traut sich hier etwas zu und setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest, Zählbares schaut aber nicht heraus. Aber wir erwarten ja auch keine 3:0-Führung zur Pause.

3. Minute

Es ist offensichtlich: Leverkusen will, typisch Bosz, hoch pressen und dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung lassen. Doch Aebischer kommt nach einem Doppelpass auf rechts durch und holt einen Corner heraus. Aebischer führt selber aus und darf gleich noch einen treten, nachdem Schick geklärt hat. Aber auch der zweite Versuch bleibt ungefährlich.

Spielstart

Der Anpfiff ist erfolgt. Auf spannende 90 Minuten (oder mehr)!

Die Spieler sind auf dem Platz, die Anspannung steigt. In wenigen Augenblicken rollt hier der Ball.

Das Spiel leitet übrigens Davide Massa aus Italien. Hoffen wir, dass der gute Mann heute nicht zu sehr im Mittelpunkt steht.

Bevor es in wenigen Minuten losgeht, hier noch einige Eindrücke aus der BayArena.

Gönnen wir uns einen kurzen Blick in die BayArena, wo die Ränge heute einmal mehr leer bleiben werden.

Das Heimteam beginnt so. Bemerkenswert: Im Tor steht trotz seines Patzers am Sonntag in Augsburg (1:1) Niklas Lomb, da Stammkeeper Lukas Hradecky wegen einer Achillessehnenverletzung länger ausfällt. Für Lomb ist es erst das sechste Spiel bei den Profis. Als wäre das nicht genug, wird U-21-Nationalgoalie Lennart Grill nicht auf der Bank sitzen können, weil er seinen Kaderplatz für einen der drei Winter-Zuzüge räumen musste.

Gerardo Seoane hat sich Folgendes ausgedacht für heute:

Was die Berner vor dem kapitalen Spiel, in dem sie erstmals eine K.-o.-Runde in der Europa League überstehen und Vereinsgeschichte schreiben könnten, sagen, lesen sie hier: Die Young Boys wollen endlich erwachsen werden (kostenpflichtig).

Bis Mitte Dezember noch in überragender Form und gar Leader der Bundesliga, hat Bayer 04 zuletzt abgebaut. Aus den letzten sieben Spielen resultierte nur ein Sieg, und im Cup scheiterte man am Viertligisten Rot-Weiss Essen. Der Druck auf Trainer Peter Bosz war auch schon kleiner.

Wir erinnern uns noch gut: Vor einer Woche gabs im Wankdorf ein Spektakel. YB startete furios und führte zur Pause bereits 3:0, Leverkusen holte jedoch auf und glich aus, ehe Siebatcheu in der 89. Minute das 4:3 für den Schweizer Meister erzielte.

Was heisst das fürs Rückspiel? Ganz einfach: Wenn die Young Boys nicht verlieren, stehen sie im Achtelfinal. Wobei, es gäbe schon Möglichkeiten, auch mit einer Niederlage weiterzukommen — etwa mit einem 4:5 oder 5:6. Aber seien wir ehrlich, heute würden wir aus Schweizer Sicht gerne auf ein Torfestival verzichten und gäben uns auch mit einer Nullnummer zufrieden.

Herzlich willkommen, werte Fussballfreunde. Heute Abend gehts in Leverkusen darum, ob die Schweiz im Europacup 2020/21 vertreten bleibt. Grundsätzlich sind ja Super-League-Teams gegen Bundesligisten Aussenseiter, aber wer weiss ...

Die Young Boys haben jedenfalls keinen Grund, vor diesem Sechzehntelfinal-Rückspiel in der Europa League tiefzustapeln. Sie haben wettbewerbsübergreifend sieben Spiele in Serie gewonnen und sind gar seit zwölf Partien ungeschlagen. Und: Die Berner können ihren Fokus ganz auf die internationalen Auftritte richten, die Meisterschaft ist ja quasi entschieden.

Beginn des Live Tickers

kai

Football news:

UEFA-Präsident-Englische Klubs: Meine Herren, Sie haben einen großen Fehler gemacht. Aber Sie haben Zeit, Ihre Meinung zu ändern
Ich werde keinen Vorteil aus der Super League bekommen-ich will nur den Fußball retten. Perez gab ein Programminterview (und fiel sofort auf eine Lüge)
Evertons Besitzer über den Einstieg in die Super League: Nie. Everton-Besitzer Farhad Moshiri hat erklärt, dass der Klub nicht beabsichtigt, in die europäische Superliga einzusteigen
UEFA-Präsident: Der Abstieg aus der Champions League ist kein sportlicher Rückschlag mehr, sondern ein Produktionsrisiko, das nicht alle akzeptieren wollen
Wolverhampton hat sich auf Twitter zum Weltmeister 2018/19 gekürt. Die Wolves waren dann die ersten nach 6 Gründer der Super League
Ryan Mason wurde acting Spurs-Trainer Mourinho nach dem Rücktritt
Gianni Infantino: Die FIFA lehnt die Gründung der Super League kategorisch ab. Wir müssen das Modell des europäischen Fußballs schützen