Switzerland

Erstes Kind für Plus-Size-Model: Ashley Graham ist Mami geworden

Ashley Graham (32) und Justin Ervin (31) sind zum ersten Mal Eltern geworden. Das Plus-Size-Model hat am Samstag einen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Dies verkündete sie am Montagabend auf Instagram.

Mit lieben Worten richtete sie sich an ihre Fans: «Am Samstag um 18.00 Uhr hat sich unser gesamtes Leben zum besseren verändert. Ich danke euch allen für die Unterstützung und die Liebe während dieser Zeit.» Wie ihr Söhnchen heisst, haben die frischgebackenen Eltern noch nicht bekannt gegeben. Ihre Schwangerschaft verkündete Graham im letzten Jahr. Seitdem hielt sie ihre Fans stets auf dem Laufenden und zeigte stolz ihren Babybauch.

Erst letzte Woche postete sie einen Schnappschuss von sich. Füdliblutt posierte das Model für ihren Mann und schrieb zu dem Beitrag über ihren Sohn: «Ich bin ausser mir vor lauter Vorfreude, dich endlich kennenzulernen, kleiner Mann.»

Graham und Ervin sind seit 2010 verheiratet. Bis dahin hatten sie keinen Sex, wie das Model im Podcast «Goop» verriet. (bsn)

Football news:

Tottenham will den 22-jährigen argentinischen Verteidiger Juan Voith für 10 Millionen Euro verkaufen und das Angebot für Shkrignar auf 45 Millionen erhöhen. Die Einnahmen sollen die Londoner nutzen, um das Angebot von Inter-Verteidiger Milan Shkrignar auf 45 Millionen zu erhöhen, berichtet der Journalist Nicolo Skira. Der Mailänder Klub verlangt für den 25-jährigen Nationalspieler der Slowakei 50 Millionen Euro Plus Boni
Belerin über das 1:3 gegen Liverpool: Arsenal könnte Unentschieden spielen oder gewinnen
Klopp über Leicester, Liverpool und Everton nach 3 Runden: Wen kümmert es, wer führt jetzt? Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat nach drei Runden die Führung der roten, Leicester und Everton in der Tabelle kommentiert
Olas über Depay und Auar: Wer bis zum 2.Oktober nicht mehr in Lyon sein wird, wird in Lyon bleiben
Liverpool drückte auf Arsenal: Robertson brachte, aber korrigierte, Jota erzielte das 400
Jota über das 1. Tor für Liverpool: ein Unglaubliches Gefühl. Schade, das Stadion war nicht voll
Mikel Arteta: Liverpool ist der Standard, den Arsenal erreichen muss. Sie sind uns in vielen Aspekten überlegen