Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Erleichterung in Grossbritannien: Die Queen ist zurück im Palast – und arbeitet schon wieder

Grossbritannien kann aufatmen: Queen Elizabeth II. (95) ist wieder zu Hause. Die Monarchin ist für ihre robuste Gesundheit bekannt – und dafür, dass sie die Zähne zusammenbeisst. Als sie am Mittwoch auf Anraten ihrer Ärzte eine Reise nach Nordirland absagen musste, fügte sie sich nur «widerwillig».

Doch genau deshalb dürfte es viele Menschen in Grossbritannien beunruhigen, dass die Königin anschliessend eine Nacht im Spital verbringen musste, wie der Buckingham-Palast am Donnerstag bestätigte. Der Palast gab sich alle Mühe, die Sorgen um die Gesundheit der Queen zu zerstreuen. Grund für den Klinikbesuch seien «Voruntersuchungen» gewesen, wurde ein Palastsprecher zitiert. Die Königin sei bereits zur Mittagszeit am Donnerstag wieder auf Schloss Windsor gewesen und weiterhin guter Dinge.

Queen erledigte schon wieder «leichte Verpflichtungen»

Unter der Hand hiess es dann laut den Berichten noch, die Queen habe sogar noch etwas Arbeit an ihrem Schreibtisch erledigt. Und mit dem Coronavirus habe das Ganze nichts zu tun. Auch am Freitag schien sie wieder geschäftig zu sein. Sie habe «leichte Verpflichtungen» erledigt, erfuhr die Nachrichtenagentur PA Media.

Die Öffentlichkeit erfuhr von dem Klinikaufenthalt erst am späten Donnerstagabend, als die Queen längst wieder zu Hause auf Schloss Windsor war. «The Sun» hatte Wind bekommen und berichtete auf ihrer Titelseite – erst daraufhin gab der Palast eine Mitteilung heraus. Sollte der Klinikaufenthalt geheim bleiben? Beim Buckingham-Palast gab es dazu auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa keinen Kommentar.

Übernachtung war nicht geplant

Die zögerliche Informationspolitik könnte auch andere Gründe gehabt haben: Wie die PA Media unter Berufung auf Palastkreise berichtete, war die Übernachtung nicht geplant gewesen, sondern erfolgte aufgrund «praktischer Gründe».

Demnach sollen die Untersuchungen länger gedauert haben als erwartet. Und die Queen war nicht im Helikopter, sondern im Auto aus dem eine Fahrstunde entfernten Windsor angereist. Zudem sollen auch Erwägungen über die Privatsphäre der Monarchin eine Rolle gespielt haben.

Queen zeigte sich erstmals wieder mit Stock

Schon in der vergangenen Woche war über den Gesundheitszustand der Queen spekuliert worden, als sie sich – höchst ungewöhnlich – mehrmals mit Gehstock zeigte. Zuletzt ging die Queen vor knapp 20 Jahren mit Stock. Doch damals erholte sie sich von einer Knie-Operation. Das letzte Mal, dass die Queen eine Nacht im Krankenhaus verbrachte, war im Jahr 2013. Sie wurde damals wegen einer Magen-Darm-Entzündung behandelt. (SDA)