Switzerland

Er schimpft lieber über Obama: Trump wehrt sich gegen Golf-Kritik

Nach langer Pause ist US-Präsident Donald Trump am Wochenende wieder golfen gegangen – während in den USA noch immer das Coronavirus wütet. Dafür musste Trump nun viel Kritik einstecken.

Sein Herausforderer bei der Präsidentschaftswahl, Joe Biden, schrieb am Samstagabend auf Twitter: «Fast 100'000 Menschen in den USA sind durch die Pandemie ums Leben gekommen, viele Millionen haben ihren Job verloren. In der Zwischenzeit verbringt der Präsident seinen Tag beim Golfen.»

Trump verteidigte die Golf-Aktion via Twitter. Es sei das erste Mal seit drei Monaten, dass er Golf spielen ging, schreibt er. Und, typisch für ihn, er zeigt sofort mit dem Finger auf andere: Joe Biden mache ständig Ferien, relaxe zuhause und mache «zwielichtige» Geschäfte mit anderen Ländern.

Und ausserdem: Sein Vorgänger Barack Obama habe «immer» Golf gespielt – einmal sogar direkt nach der Meldung über den Tod einen jungen Mannes, der durch die Terrororganisation IS starb. Wen er genau damit meint, lässt er offen.

Besessen von Obama

Dass Trump nun Obama in Bezug auf Golf angreift, ist aber nichts neues. Als sein Vorgänger noch im Amt war, teilte Trump oft gegen ihn aus, weil er auch in Krisensituationen Golf spielte. In einem Tweet vom Oktober 2014 schrieb er etwa: «Präsident Obama hat ein grosses Treffen wegen des Ebola-Ausbruchs, mit Leuten aus dem ganzen Land. Aber er entschied sich dafür, Golf zu spielen!»

Die US-Sportseite «sbnation» zählte zwischen 2011 und 2016 mindestens 27 Beschwerden oder Witze von Trump über den damaligen Präsidenten Obama im Zusammenhang mit Golf.

Der republikanische Senator Lindsey Graham, ein enger Vertrauter Trumps, verteidigte den Golf-Ausflug des Präsidenten. «Es ist an der Zeit, die Wirtschaft auf schlaue Weise wieder anzukurbeln und zu einem normaleren Leben zurückzukehren», schrieb Graham am Samstag auf Twitter. US-Medien zufolge war Trump seit März nicht mehr golfen gewesen. (bra/SDA)

Coronavirus

Das Coronavirus beschäftigt aktuell die ganze Welt und täglich gibt es neue Entwicklungen. Alle aktuellen Informationen und Zahlen rund ums Thema gibts es im Coronavirus-Ticker.

Schutz gegen Coronavirus

Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit, wie Sie sich selbst schützen können:

Hygienemassnahmen

Kontakt minimieren

Informiert bleiben

Football news:

Zinedine zidane: Real ist Real. Der wichtigste Verein der Geschichte
Nürnberg blieb durch ein Wunder in der zweiten Bundesliga. In der 96. Minute schlugen beide Mannschaften zu
Griezmann wird die letzten beiden Barça-Spiele in La Liga verpassen. Er ist für mindestens drei Wochen ausgeschieden
Inter Brozovic wurde den Führerschein entzogen. Er fuhr betrunken einen Rolls-Royce
Der Ex-Nationalspieler von Australien und Crystal Palace hat Seine Karriere beendet
Diese Stadien werden im Jahr 2020 eröffnet: Rekordverdächtig teuer – in den USA, mit der Beleuchtung der Fassade – in Georgien
Hames will Real Madrid verlassen und sucht aktiv einen neuen Verein