Switzerland

Episode 7, der Pfarrer: «Bin skeptisch, dass wir Menschen es besser machen als die Natur»

Deep Technology Podcast

Episode 7, der Pfarrer: «Bin skeptisch, dass wir Menschen es besser machen als die Natur»

Kurt Stehlin ist reformierter Pfarrer. Er spricht darüber, wie Technologie in die Arbeit als Pfarrer einfliesst, über Informationsflut, Suchtpotenzial und seine Ansichten zu Biotech und Gentechnologie.

Deep Technology Podcast, Episode 4: Kurt Stehlin, Pfarrer:

Kurt Stehlin.

Die wichtigsten Aussagen von Kurt Stehlin:

  • «Für mich ist ‹Erlösung› nicht in der Technik. Da geht der Mensch da und dort über die Grenzen hinaus, wo er Sachen initiiert, bei denen die Folgen nicht absehbar sind.»
  • «Overnewsd and underinformed: Ich habe so viele Meldungen aber keine substantielle Information. Das begegnet mir regelmässig.»
  • «Eine Grundfrage ist, wie Facebook, Google und wie sie alle heissen mit unseren Daten umgehen. Wenn ich eine Jogginguhr kaufe, die ich nur in Betrieb nehmen kann, wenn meine Daten weltweit ausgetauscht werden, sehe ich da eine Gefahr
  • «Ich habe eine gewisse Skepsis, dass wir Menschen es besser machen können als die Natur. Wenn man ein neues Produkt gentechnisch verändert, dann weiss man einfach zu wenig, was das genau für Folgen hat. Einiges liest man, aber vieles hört man auch nie, weil es nicht sein darf.»
  • «Wenn Forscher sagen, wir wollen den Menschen, die Pflanzen oder die Tiere besser machen, habe ich eine grosse Skepsis. Die Natur ist so faszinierend eingerichtet, wir Menschen bringen es nicht besser hin.»
  • «Der Mensch darf nicht von Technik dominiert werden.»
  • «Wo sind die Folgen bei Missbrauch von Technologie oder einer Entwicklung, die wir nicht abschätzen können und es wie beim Zauberlehrling aus dem Ruder läuft?»

Was Gott sich beim Erschaffen der Tiere gedacht hat

Firma entwickelt Inception-Programm für nur 8000 Franken

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Deep Technology Podcast

Episode 1 – der Musikproduzent: «Das ewige Leben müssen wir nicht haben»

Sergio Fertitta hat mit Stars wie Frank Ocean, Snoop Dogg und Shaggy gearbeitet. Der Musikproduzent spricht darüber, wann Künstliche Intelligenz die Hitparade bestimmt, warum wir das vernetzte Denken verlernen und warum es in Zukunft keine Stars mehr geben wird.

Link zum Artikel

Football news:

Aspilicueta über Kep: Manchmal scheint alles gegen dich zu gehen. Um das zu überwinden, braucht es Charakter
Zum Gedenken an den enthaupteten Lehrer beginnen alle Spiele der französischen Meisterschaft mit einer Schweigeminute
Klopp über Van Dijk: Warten wir auf ihn wie eine gute Frau wartet auf Ihren Mann aus dem Gefängnis
Maguire und Cavani nicht Fliegen mit Manchester United für das Spiel gegen PSG
Mitryushkin wird bei Fortuna gesehen. Das Team spielt in der zweiten Bundesliga
Das Management von Barcelona hat von Spielern gefordert, auf gehaltsreduktionen zu gehen. Die Mannschaft will nicht verhandeln, weil die Spieler des FC Barcelona wegen der versuche, die Löhne zu kürzen, erneut mit der Klubführung in Konflikt geraten
Edegaard fällt wegen eines brustmuskelrisses für einen Monat aus. Er wird den Clásico verpassen, Wie lange die Genesung von Real-Mittelfeldspieler Martin Edegaard dauern wird