Switzerland

Entschädigung für homosexuelle Soldaten in Deutschland

Homosexuelle Handlungen waren in Deutschland bis Ende der 1960er Jahre eine Straftat und beschäftigten auch die Bundeswehr-Gerichte. Nun sollen diskriminierte homosexuelle Soldaten entschädigt werden.

Homosexuelle Handlungen waren in Deutschland bis Ende der 1960er Jahre eine Straftat und beschäftigten auch die Bundeswehr-Gerichte. Nun sollen diskriminierte homosexuelle Soldaten entschädigt werden.

Norbert Fellechner / imago stock&people

(dpa) Diskriminierte homosexuelle Soldaten sollen in Deutschland rehabilitiert und mit einer symbolischen Summe finanziell entschädigt werden.

Das Kabinett beschloss am Mittwoch einen Gesetzentwurf, der die Aufhebung von Urteilen der Truppengerichte wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen vorsieht. Für jedes aufgehobene Urteil sollen 3000 Euro Entschädigung gezahlt werden.

Diese Summe erhalten auch Soldaten, die wegen ihrer sexuellen Orientierung entlassen, nicht mehr befördert oder nicht mehr mit verantwortungsvollen Aufgaben betraut wurden. Das gilt sowohl für Bundeswehrsoldaten als auch für Angehörige der ehemaligen Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR.

Das Verteidigungsministerium schätzt, das etwa 1000 Betroffene die Entschädigung beantragen werden. Der Gesetzentwurf muss noch vom Bundestag beschlossen werden.

Homosexuelle Handlungen waren in Deutschland bis Ende der 1960er Jahre eine Straftat und beschäftigten auch die Bundeswehr-Gerichte. Homosexuelle Soldaten mussten in den Anfangsjahren der Bundeswehr zudem damit rechnen, degradiert oder entlassen zu werden.

Später konnten sie zwar in den Streitkräften bleiben, wurden aber nicht mehr mit verantwortungsvollen Aufgaben betraut. Erst durch die Aufhebung eines Erlasses zur Personalführung homosexueller Soldaten am 3. Juli 2000 wurde die institutionelle Diskriminierung Homosexueller bei der Bundeswehr beendet.

Football news:

Real Madrid-Mittelfeldspieler Martin Edegor ist mit der Anzahl der Spielzeiten in der Laufenden Saison unzufrieden. Der Norwegische Fußball-Nationalspieler will den Rest der Saison auf Leihbasis bei einem anderen Klub verbringen. Er bat Real Madrid, ihn zu vermieten
Joan Laporte: es Wird 18 Mannschaften in der Super League geben, Sie bekommen 800 Millionen Euro. Die nationalen Meisterschaften werden Sie nicht Interessieren
Barcelona, Real und Bayern Interessieren sich für Barella. Die Katalanen wollen im Sommer bei Inter Mailand Unterschreiben. (GdS) Inter-Mittelfeldspieler Nicolo Barella hat die Aufmerksamkeit einiger europäischer Topklubs auf sich gezogen. Der Italiener Interessiert sich für den FC Barcelona, Real Madrid und den FC Bayern, berichtet Diario Sport unter Berufung auf La Gazzetta dello Sport
Huntelaar ist zurück auf Schalke. Der 37-jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende, Ajax-Stürmer Klas-Jan Huntelaar kehrte zu Schalke zurück. Der 37-jährige aus den Niederlanden unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Er wird auf Platz 21 antreten. Der Stürmer spielte von 2010 bis 2017 für Schalke. In 240 spielen für den Klub aus Gelsenkirchen erzielte Huntelaar 126 Tore. Der frühere Fußball-Nationalspieler hatte angekündigt, seine Karriere am Ende der Saison beenden zu wollen. Huntelars Statistik - hier
Christian Pulisic: Mein glaube an Gott ist enorm gewachsen. Ich weiß nicht, wie ich ohne das Gefühl umgehen würde, dass er auf mich aufpasst
In der Türkei wird ein erneutes Verfahren wegen Belästigung von Turan gegen die Ehefrau von Sänger Berkaya geführt.Galatasaray-Mittelfeldspieler Arda Turan könnte erneut unter die Lupe genommen werden
Ole-Gunnar sulscher: Brune ist nicht müde. Wenn ich ihn Frage, würde ich das nicht sagen. Trainer Ole-Gunnar sulscher äußerte sich über die körperliche Form von Mittelfeldspieler Bruno Fernandes