Switzerland
This article was added by the user Theodore Walker. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Engpässe bei Babynahrung in USA – Joe Biden schaltet sich ein

Die amerikanische Regierung lässt wegen Engpässen in den Supermärkten zusätzliche Nahrung für Babys importieren. Hintergrund ist der Ausfall einer Fabrik des grössten Herstellers von Babynahrung in den USA.

In den Lebensmittelgeschäften ist der Verkauf von Säuglingsnahrung beschränkt. In diesem Supermarkt im Gliedstaat Georgia darf eine Person maximal vier Container kaufen.

In den Lebensmittelgeschäften ist der Verkauf von Säuglingsnahrung beschränkt. In diesem Supermarkt im Gliedstaat Georgia darf eine Person maximal vier Container kaufen.

Erik S. Lesser / EPA

(dpa) Wegen dramatischer Engpässe bei Milchnahrung für Säuglinge in den USA hat sich der amerikanische Präsident Joe Biden eingeschaltet, um die Versorgung zu gewährleisten. Biden habe die Regierung angewiesen, «dringend dafür zu sorgen, dass Säuglingsnahrung für Familien im ganzen Land sicher und verfügbar ist», sagte seine Sprecherin Jen Psaki. Der Präsident habe dafür am Donnerstag mit Herstellern und Handelsketten gesprochen. Das Weisse Haus teilte mit, aus dem Ausland solle zusätzliche Säuglingsnahrung importiert werden. Die Behörden seien ausserdem dazu aufgerufen, gegen Wucher vorzugehen.