Switzerland
This article was added by the user Aurora Collins. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Eishockey-Nationalcoach im Interview: «Ja, wir haben profitiert. Aber lieber hätte ich keinen Krieg»

Eishockey-Nationalcoach Patrick Fischer«Ja, wir haben profitiert. Aber lieber hätte ich keinen Krieg»

Der Halbfinal müsse das Ziel sein, sagt Patrick Fischer vor dem WM-Start gegen Italien in Helsinki. Er hat aber eine grosse Sorge.

Immer mit vollem Einsatz dabei: Patrick Fischer im letzten WM-Test gegen Tschechien.

Immer mit vollem Einsatz dabei: Patrick Fischer im letzten WM-Test gegen Tschechien.

Foto: Christina Olsson (TT News Agency/AFP)

Sie erlebten die Silbermedaillen von 2013 und 2018 in Stockholm und Kopenhagen als Assistent beziehungsweise Headcoach. Nun findet die WM in Helsinki statt, wieder in einem nordischen Land. Löst das bei Ihnen gute Gefühle aus?

(lacht) Ich fühle mich eigentlich überall wohl. Wir haben immer recht coole WM-Austragungsorte, waren zuletzt in Moskau, Paris, Kopenhagen, Bratislava und Riga. Aber ja, die nordischen Länder haben uns Glück gebracht. Ich hoffe, es ist diesmal wieder so.