Switzerland

Einer der besten Köche der Welt gibt ein Gastspiel in Zürich

Der Schweizer Starkoch Daniel Humm kehrt für ein paar Tage aus den USA zurück ins Restaurant Pavillon im Hotel Baur au Lac.

Starkoch Daniel Humm, als er vor fünf Jahren seinen Humm Dog in einer Wohltätigkeitsveranstaltung auf dem Bürkliplatz verkaufte.

Starkoch Daniel Humm, als er vor fünf Jahren seinen Humm Dog in einer Wohltätigkeitsveranstaltung auf dem Bürkliplatz verkaufte. Bild: Doris Fanconi

Daniel Humm hat erreicht, was keinem anderen Schweizer Koch bisher gelungen ist: Er hat die allerhöchste Auszeichnung der Welt zugesprochen erhalten. Sein Restaurant Eleven Madison Park in New York wurde 2017 zum besten Restaurant der Welt ausgerufen. Vom «Guide Michelin» ist das Gourmetlokal mit drei Sternen ausgezeichnet.

Humm bringt Signature-Gerichte mit

Nun kehrt der Starkoch zurück zu seinen Wurzeln: Als Jungkoch hatte Humm das feine Handwerk der gehobenen Küche im Hotel Baur au Lac in Zürich erlernt. «Ich bin dankbar für jede Gelegenheit, in das Restaurant zurückzukehren, das ich in den prägendsten Jahren meiner Karriere mein Zuhause nennen durfte.» Was er dort gelernt habe, habe ihn das ganze Leben lang begleitet. «Das Fundament, das ich dort errichtet habe, hat meinen Kochstil und meine Philosophie nachhaltig beeinflusst.»

Im Restaurant Pavillon wird Humm vom 17. bis 21. März zusammen mit Küchenchef Laurent Eperon ein 9-Gang-Menü kochen, das durch die Klassiker von Humm inspiriert ist. Humm werde dabei Zutaten aus der Region verwenden und einige seiner beliebtesten Signature-Gerichte integrieren, schreibt das Hotel Baur au Lac in einer Pressemitteilung. Erwähnt wird darin seine charakteristische Honig-und-Lavendel-Röstente aus dem Eleven Madison Park.

Hot Dogs für einen guten Zweck

Humm wird aber nicht nur für das gut betuchte Publikum kochen. Am Mittwoch, dem 18. März, wird er auf dem Bürkliplatz in Kooperation mit dem dortigen Kiosk eine Aktion veranstalten. Der Erlös geht in voller Höhe zu gleichen Teilen an das Kinderspital Zürich und an die Kinder-Spitex Kanton Zürich. Der Starkoch wird für 20 Franken seinen «Humm Dog» verkaufen. In ein unfassbar leichtes Brötchen packt er ein mit Speck umwickeltes, würziges Rindswürstchen. Er garniert den exklusiven Hot Dog mit einer Trüffel-Mayonnaise, geschmolzenem Greyerzerkäse und einem Relish.

Es ist bereits das zweite Mal, dass Humm ein Gastspiel im Baur au Lac gibt. Schon vor fünf Jahren verzückte er die Gourmets der Stadt mit seinen Gerichten. Auch damals organisierte er auf dem Bürkliplatz eine gemeinnützige Veranstaltung zugunsten des Kinderspitals.

Wer im Pavillon essen will, muss tief ins Portemonnaie greifen: Der Preis für das 9-Gang-Menü beläuft sich auf 450 Franken. Darin inbegriffen sind Mineralwasser und Kaffee. Eine Weinbegleitung von Marc Almert, ausgezeichnet als Best Sommelier of the World 2019, kostet zusätzliche 150 Franken.

Artikel zum Thema

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Nachtaktiv: Nach dem Start in Phoenix bietet sich den Passagieren des Nachtflugs ein spektakulärer Ausblick auf den abnehmenden Mond. (11. Februar 2020)
(Bild: Charlie Riedel/AP) Mehr...

Football news:

Jovic will zur Eintracht zurückkehren. Ihm gefällt die Einstellung von zidane nicht
Gary Neville: Manchester United braucht 4-5 Spieler und nur einen. Es gibt keine Entschuldigung
Suarez hatte im Vorfeld Fragen zur italienischen passprüfung bekommen. Die Polizei in Perugia hat Verstöße gegen die Vergabe der italienischen Staatsbürgerschaft durch den FC Barcelona an Luis Suarez festgestellt
Atletico hat das morgendliche Training abgesagt, weil er keine Ergebnisse von Coronavirus-Tests erhalten hat
Neymar nannte Verteidiger Marcel Sakai einen scheiß-Chinesen. Er ist Japaner (Cope)
Morata fährt zu Juve, Suarez fast zu Atlético. Die Topklubs haben das Transfer-Karussell der Stürmer in Europa kurz vor der Auflösung des von Juventus gestarteten verwirrten stürmerkreises gestartet. Die Turiner während des gesamten transferfensters suchten Stürmer im Gegenzug für die USA Gonzalo Higuain-die Top-Kandidaten heißen Suarez und Jacko. Doch am Ende reist der Uruguayer zu Atlético Madrid und von Madrid nach Turin flog Morata. Lassen Sie uns mehr
Mail.Ru die Gruppe kaufte die Rechte an La Liga und Serie A. Die Spiele werden in Klassenkameraden und VKontakte gezeigt