Switzerland
This article was added by the user Michael Moore. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

«Eine Schrecklich nette Familie» kehrt als Animationsserie zurück: Al Bundy gibt nach 25 Jahren TV-Comeback

«Eine Schrecklich nette Familie» kehrt als Animationsserie zurück

Al Bundy gibt nach 25 Jahren TV-Comeback

«Eine schrecklich nette Familie» erhält offenbar eine Neuauflage: Die Erfolgsserie soll als animierte Serie zurückkommen.

Publiziert: vor 7 Minuten

|

Aktualisiert: vor 5 Minuten

«No Ma’m» – das ist kein schlechter Scherz! Al Bundy kehrt nach über 25 Jahren zurück ins Fernsehen – zusammen mit seiner schrecklich netten Familie! Laut der Hollywood-Webseite «Deadline» soll es eine Neuauflage von «Married … With Children» (so der US-Originaltitel) geben.

Einziger Wermutstropfen: Es wird eine Animationsserie. Die vier Bundys alias Ed O’Neill (76, Al), Katey Sagal (68, Peggy), Christina Applegate (50, «Dumpfbacke» Kelly) und David Faustino (48, Bud) haben bereits zugesagt, die Original-Stimmen zu stellen. «Family Guy»-Produzent Alex Carter (57) steckt hinter dem Projekt, um das sich der Sender Fox mit den Streamingsendern Hulu und Peacock ein Tauziehen um die Rechte liefern soll.

Es gab nie ein Serien-Finale

Die Sitcom um den mürrischen Schuhverkäufer Al aus einem Vorort in Chicago lief zwischen 1987 und 1997 im US-Fernsehen und hatte weltweit Kultstatus erworben. Was nur wenige wissen: Es gab kein echtes Finale der Show, die vom Sender Fox überraschend wegen schleppender Vertragsverhandlungen mit den Hauptdarstellern nach elf Staffeln abgesetzt wurde.

Mehrere Versuche einer Spinoff-Serie schlugen in den nächsten Jahrzehnten fehl. Darunter auch die Serie «Bud» über den Sohn der Familie, der in das alte Haus der Bundys zieht, nachdem Al und Peggy nach einem Lottogewinn nach Las Vegas übersiedeln. Da O’Neil, Sagal und Applegate alle zu der Zeit in anderen Serien mitspielten, scheiterte der Versuch aus Termingründen. (cth)