Switzerland

Eine Kuh namens Corona

Der Rummel um Corona lässt sie kalt. Kuh Corona (12) steht im Stall von Bauer Markus Stähli in Rapperswil und gibt erst noch rekordmässig viel Milch.

Ruhig und leistungsstark: Kuh Corona mit ihrem Halter Markus Stähli auf der Weide.

Ruhig und leistungsstark: Kuh Corona mit ihrem Halter Markus Stähli auf der Weide.

Foto: Adrian Moser

Sie ist eher schüchtern. Wehrt sich sanft dagegen, jetzt plötzlich ins Rampenlicht gezogen zu werden. Etwas unwillig senkt sie den Kopf. Dann uriniert sie in einem grossen Schwall. Und endlich blickt sie filmreif in die Kamera.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Ole-Gunnar sulscher: Wann starten wir nächste Saison? Unsicherheit liegt in der Luft
Dybala erhält bei Juve 12 Millionen Euro pro Jahr. Die Vertragsverlängerung mit ihm hat Vorrang vor dem Klub
Zlatan über die Einladung nach Monza: Galliani sagte zu mir: Dein Alter Milan ist 11 km von Mailand entfernt
Bei Manchester United sieht man Dembélé als billigere Alternative zu Sancho
In Bulgarien gibt es auch Probleme mit dem Virus: in einer Mannschaft 16 erkrankte (scheinbar wegen eines gegnerischen Spielers). Aber Sie hat das Playoff-Halbfinale erreicht!
Ronaldo: der Kampf gegen Rassismus ist nicht für die schwarzen, sondern für jeden von uns. Niemand wird rassistisch geboren
Joleon Lescott: Messi und Ronaldo sind superfreaks! Sterling folgt Ihnen