Switzerland

Eindämmung der Pandemie: Viele Kantone pfeifen auf Massentests in Schulen

St. Gallen, Zürich und Tessin verzichten auf präventive Tests in Klassenzimmern. Bern erweist sich in Sachen Pandemiebekämpfung einmal mehr als Musterschüler.

Schülerinnen und Schüler machen präventiv einen Corona-Test. Das könnte helfen, die Pandemie schneller in den Griff zu bekommen. Doch viele Kantone sehen keinen Sinn darin.

Schülerinnen und Schüler machen präventiv einen Corona-Test. Das könnte helfen, die Pandemie schneller in den Griff zu bekommen. Doch viele Kantone sehen keinen Sinn darin.

Foto: Keystone

Wer wünscht sich nicht sehnlichst, bald wieder ins Restaurant oder ins Kino oder ins Fitnesscenter zu gehen? Flächendeckende Tests könnten helfen, dass es schneller geht. Firmen haben die Vorteile einer präventiven Teststrategie mittlerweile erkannt. Die Post startet nächste Woche eine Offensive für ihre Angestellten. Kleinere Firmen machen mit.

Schlecht sieht es hingegen bei den Schulen aus, wie eine Umfrage bei 13 Kantonen zeigt. Obwohl in Klassenzimmern besonders viele Menschen auf engem Raum für längere Zeit zusammenkommen, verzichten viele beim Schulstart nach den Ferien auf flächendeckende Massentests bei Schülern. Im Tessin gehen die Schulferien schon am Montag zu Ende. Doch Aldo Bertagni, Sprecher der Erziehungsdirektion, sagt: «Massentests werden nur in Schulen durchgeführt, in denen die Gesundheitsbehörden eine mögliche epidemische Ausbreitung vermuten.» Eine Begründung, warum man auf präventive Tests verzichtet, liefert er nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen