Switzerland

Ein besonderes und anspruchsvolles Klubjahr

Ein besonderes und anspruchsvolles Klubjahr

Bevor die 102. GV begann, wurde die Jodlergemeinschaft und deren Gäste mit einem feinen Nachtessen verwöhnt. Nach dem Essen wurdedie Versammlung mit dem Lied „Bärgarve“ eröffnet. Danach startete der Vorsitzende den geschäftlichen Teil der GV. Präsident Rötheli führte gekonnt und zügig durch die Traktandenliste. Er begann mit folgendem Satz: „S’Klubjohr 2019 esch es ganz, ganz bsonders Johr gsi. Hei mer doch 15 nöie Jodlerinne ond Jodler integriert.“ Eine Aussage, welche die Entwicklung des Klubs in den Mittelpunkt stellte.

Nach Genehmigung des Protokolls der 101. GV, verfasst durch Aktuarin Annemarie Studinger, präsentierte der Klub-Präsident seinen in Mundart verfassten Jahresbericht. In diesem liess er alle Tätigkeiten und Auftritte des verflossenen Jahres Revue passieren. Besonders hob er die Teilnahme am NWSJF in Mümliswil-Ramiswil und die grosse Leistung unserer Dirigentin Ursula Oegerli hervor, war doch der Jodlerklub mit zwölf neuen Mitgliedern angetreten und schaffte die Qualifikation für das Eidg. Jodlerfest in Basel.

Kassen-, Revisorenbericht und Budget
Der Kassier Ruedi Berger unterbreitete die Jahresrechnung, welche mit einem kleinen Defizit abschloss. Das Vermögen des Klubs bewegt sich jedoch immer noch im positiven Bereich.

Die Revisoren Peter Bartlome und Johann Gäumann hielten in ihrem Bericht die korrekte, kompetente und richtige Führung der Kasse fest und beantragten Décharge für Kassier und Vorstand. In der Folge genehmigten die Stimmberechtigten mit grossem Applaus die vorliegende Rechnung.

Zum Traktandenpunkt Budget präsentierte und erläuterte der Kassier das Budget 2020, welches ebenfalls einen Fehlbetrag vorsieht. Das Budget wurde einstimmig genehmigt.

 Jahresprogramm
Wiederum stellte der Präsident ein interessantes und anspruchsvolles Jahresprogramm mit zwölf Auftritten zusammen. Der Wichtigste wird am Eidg. Jodlerfest Ende Juni in Basel bestritten. Der Jodlerabend findet am 10. Oktober 2020 statt.

Mutationen, Wahlen, Ehrungen, AnträgeZwei langjährige Vorstandsmitglieder demissionierten. Diese konnten ersetzt werden. Weiter wurden noch vier neue Mitglieder und ein Gastjodler in unsere Reihen aufgenommen. Ergänzend wechselten eine Gastjodlerin und ein Gastjodler in den Aktiv-Status.

Damit die Wahlen ordnungsgemäss erfolgen konnten, liess der Vize-Präsident den Präsidenten wiederwählen. Dieser wurde mit tosendem Applaus in seinem Amt bestätigt. Danach übernahm Präsident Rötheli wieder das Zepter. Er verkündete den Rücktritt des Vize-Präsidenten Ueli Hofstettler, welcher dem Vorstand jedoch weiterhin erhalten bleibt. Der Präsident schlug René Künemann als Nachfolger vor. Dieser wurde einstimmig gewählt. Folgend schlug der Vorsitzende Annemarie Studinger, Ruedi Berger zur Wiederwahl vor. Alle Genannten wurden in Globo und mit Applaus von der Jodlergemeinschaft in ihrem Amt bestätigt. Bedingt durch eine weitere Amtsabtretung durch Markus Affolter wurde Franziska Zerilli als neues Vorstandsmitglied vorgeschlagen. Auch Sie wurde einstimmig in den Vorstand gewählt.

Ebenfalls wurde die Dirigentin Ursula Oegerli sowie Ihre Stellvertreterin Margrit Roth in ihrem Amt bestätigt. Die Chargenverteilung des Vorstandes wird in einer konstituierenden Sitzung erfolgen.

Als Rechnungsrevisoren schied Peter Bartlome aus. Nebst Johann Gäumann wurden neu Elisabenth Burri als Rechnungsrevisorin und Martin Grimm als Ersatzrevisor gewählt.

Aus dem Vorstand und als Aktiver verabschiedet wurde Reimund Uebelhart. Reini, wie er liebevoll genannt wird, war seit 1992 im Vorstand tätig. In dieser Zeit bekleidete er diverse Ämter. Für all seine langjährigen Aktivitäten und Vereinstreue wurde er mit einer in Versform verfassten Laudatio und einem kleinen Präsent verabschiedet.

 Abschluss des offiziellen TeilsUnter den Traktanden Verschiedenes, suchte Präsident Rötheli noch Interessenten welche mithelfen würden die Klub-Statuten zu überarbeiten.

Um 22:15 Uhr wurde die Generalversammlung mit dem Lied „Ame schöne Morge“ und zwei weiteren Zugaben offiziell geschlossen.

René Künemann