Switzerland

E-Fahrzeuge sorgen für Unsicherheit

ABO+

Bern

E-Trottinette, E-Scooter, E-Skateboards: Elektrofahrzeuge halten auch in Bern vermehrt Einzug – und sorgen bereits für Konflikte. Denn längst nicht alle Geräte sind auf den hiesigen Strassen zugelassen.

Sie sind leise und wendig – und im Trend: die Kleinfahrzeuge mit elektrischem Antrieb, die auch in Bern und Umgebung das Strassenbild langsam, aber sicher prägen. Da wäre zum Beispiel der E-Roller – ein Gefährt, welches das gute alte Töffli allmählich ablöst. Die meist jugendlichen Lenkerinnen und Lenker haben das Neomofa längst für sich entdeckt – wohl auch, weil es sich dank festgelegter Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern ohne Helm und somit mit Frisur fahren lässt.

Football news:

💛 💙Cádiz kehrte nach 14 Jahren in la Liga zurück
Pioli über 2:2 gegen Napoli: Ein Punkt ist ein gutes Ergebnis
Gattuso über Milans Elfmeter: die Regel muss geändert werden. Mit den Händen hinter dem Rücken zu springen ist eine andere Sportart
Milan bietet 25 Millionen Euro für CELTIC-Verteidiger Ayer
Klopp über die Pläne: Vier Jahre in Liverpool. Danach will ich ein Jahr nichts machen
Rogers über 1:4 gegen Bournemouth: Leicester spielt nur 45 Minuten nach der Pause gut
Inter und Roma Interessieren sich für Garay