Switzerland

Duell der Giganten : Bayern trifft zweimal - je einmal auf beiden Seiten

Messi und Lewandowski befinden sich in der Form ihres Lebens und zeigten sich zuletzt entscheidend für den Erfolg ihres jeweiligen Teams. Heute stehen sie sich im CL-Viertelfinal gegenüber. Wer setzt sich durch? Ab 21.00 Uhr live.

Barcelona

Barcelona

1 : 1

Bayern München

Bayern München

10. Minute

Die Münchner scheinen in der Hintermannschaft noch nicht sattelfest. Die Abstimmung stimmt noch nicht. Messi wird kaum bedrängt, zirkelt den Ball von rechts an den weiten Pfosten. Neuer hätte nicht mehr eingreifen können.

7. Minute

Tor für Barcelona! Alaba mit dem Eigentor. Jordi Alba flankt flach von der linken Seite in die Mitte. Alaba grätscht in den Ball, versucht, zu klären. Der Ball springt jedoch auf, Alaba lenkt den Ball über Neuer hinweg ins Tor. Damit gleichen die Spanier umgehend mit der ersten Aktion aus.

3. Minute

Tor für Bayern! Barcelona vertändelt den Ball in der Vorwärtsbewegung. Dann geht es schnell. Die Bayern kommen über links. Perisic stürmt über links aussen nach vorne und flankt in die Mitte. Dort erhält Müller das Leder, spielt mit Lewandowski auf engstem Raum einen Doppelpass und zieht ab. Ter Stegen macht sich lang, kann den Ball aber nicht erreichen.

3. Minute

Sergi Roberto flankt flach in die Mitte, sucht dort Suarez. Neuer bekommt gerade noch den Fuss dazwischen. Der Ball wird geklärt.

2. Minute

Die Münchner starten mit mehr Ballbesitz ins Spiel, kommen jedoch noch nicht gefährlich vor das Tor der Spanier.

Spielstart

Die Akteure sind bereit. Das Spiel beginnt.

Die Münchner treten gegen Barça mit folgendem Aufgebot an:

Die Blaugrana spielt heute mit folgender Mannschaft gegen die Bayern:

Zuletzt trafen Barça und Bayern in der Champions-League 2015 im Halbfinale aufeinander. Damals gewannen die Katalanen das Hinspiel dank Messi klar, die Münchner das Rückspiel mitunter dank Lewandowski knapp, sodass Barcelona in den Final einzog. Heute wird der Sieger in einem einzigen Direktduell ermittelt.

Mit Manuel Neuer auf der einen und Marc- André ter Stegen auf der anderen Seite treffen heute die Nummer 1 und die Nummer 2 der deutschen Nationalmannschaft aufeinander. Beide haben zuletzt gut gespielt und sich bei Bayern resp. Barcelona diese Saison mehrfach entscheidend einbringen können. Auch sie dürften heute Abend das Hauptaugenmerk auf sich ziehen.

Bei den Katalanen ist Lionel Messi heute Abend mit Sicherheit einer der entscheidenden Faktoren. Messi ist zurzeit in Topform. Beim Viertelfinal-Spiel gegen Napoli war der wirblige Argentinier mit seinem Traumtor entscheidend mitverantwortlich für den Halbfinal-Einzug von Barcelona. "La Pulga" dribbelte sich durch die gesamte Napoli-Hintermannschaft, wurde zu Fall gebracht, aber war nicht vom Ball zu trennen und schlenzte den Ball ins Tor. Die Bayern dürften gewarnt sein, doch auch sie haben heute Abend mit Robert Lewandowski einen Topstürmer und Torgaranten im Einsatz. Der Pole hat in dieser Saison bislang in 44 Pflichtspielen 53 Treffer erzielt. Auch er dürfte heute Abend eine Schlüsselfigur sein.

Hallo und herzlich willkommen zum dritten Viertelfinalduell der Champions-League. Das Duell um den Einzug in den Halbfinal bestreiten heute der FC Barcelona und Bayern München. Ab 21.00 Uhr sind Sie hier im Ticker live hautnah dabei.

Beginn des Live Tickers

Football news:

Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich
Pep Guardiola: um die Spieler kümmert sich niemand. Es gab 2 Wochen vor der Saison, und jetzt Spiele alle 3 Tage und so 11 Monate
Akanji über das 0:2 gegen Augsburg: Borussia Dortmund hat im Angriff und in der Abwehr zu wenig gezeigt
Hummels über das 0:2 in Augsburg: Borussia hat in vielen Facetten gut gespielt, aber nicht genug Momente geschaffen