Switzerland

Dritter Oberklassiger gescheitert: GC wirft Lausanne aus dem Cup

Die Hoppers hatten Lausanne im Griff. Bild: keystone

Dritter Oberklassiger gescheitert: GC wirft Lausanne aus dem Cup

Im dritten Achtelfinal des Schweizer Cups hat zum dritten Mal ein Team aus der Super League gegen einen Unterklassigen den Kürzeren gezogen. Lausanne-Sport

Nach den Siegen von Aarau und Winterthur gegen Sion beziehungsweise den FC Basel schlug sich auch im dritten Cup-Achtelfinal der Unterklassige mehr als beachtlich. Nachdem sie sich in der ersten Halbzeit mehrheitlich hatten dominieren lassen müssen, dominierten die Grasshoppers nach der Pause mehrheitlich selber – auch nachdem Lausannes Trainer Giorgio Contini nach ungefähr einer Stunde seine besten offensiven Trümpfe Cameron Puertas und Evann Guessand ins Spiel gebrachte hatte.

Ein grosser Anteil am Sieg der Zürcher gehörte zwei Offensivspielern aus dem Bestand des bei GC bestimmenden portugiesischen Spieleragenten Jorge Mendes: Cristian Ponde und Leo Bonatini. Bonatini erzielte nach 68 Minuten auf Vorarbeit Pondes aus recht spitzem Winkel das 1:0, und Ponde doppelte nach 80 Minuten nach, indem er einen Handspenalty sicher verwertete.

Die Waadtländer zeigten in der zweiten Hälfte eine enttäuschende Leistung. In ihrer besten Szene der ersten Hälfte spielte Lucas Da Cunha den aufgerückten Trazié Thomas frei. Dieser scheiterte mit einem Flachschuss aus mittlerer Distanz am glänzend wehrenden Goalie Mateo Matic.

SR Bieri. -
Tore:
Lausanne-Sport: Castella; Loosli, Jenz, Nanizayamo; Schmidt, Thomas (71. Brazão), Da Cunha (61. Puertas), Barès, Suzuki; Bolingi, Lukembila (61. Guessand).
Bemerkungen: Grasshoppers ohne Salvi, Morandi, Nadjack und Acheffay (alle verletzt). Lausanne-Sport ohne Turkes, Kukuruzovic, Geissmann, Zekhnini und Zohouri (alle verletzt). Verwarnungen: 78. Nanizayamo (Foul). (abu/sda)

Bericht folgt nach Spielende.

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

Schiedsrichter testen Videoassistenten VAR in der Praxis

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

FCB enttäuscht zuhause einmal mehr – YB zieht an der Spitze weiter davon

Der Vorsprung der Young Boys auf die Verfolger wächst von Spiel zu Spiel. Weil YB in der 19. Runde gewinnt und Basel zuhause wieder eine Enttäuschung erlebt, liegt der Meister nun 13 Verlustpunkte voraus.

Der FC Basel kann auch das fünfte Spiel in Folge im St.-Jakob-Park nicht gewinnen. Gegen Sion geben die Basler eine 2:0-Pauseführung preis und spielen 2:2.

Wieder einmal ging beim FC Basel in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich das Licht aus. Gegen den vermeintlichen Lieblingsgegner, der letzte Punktgewinn der Walliser in Basel lag fast vier Jahre zurück, gab das Team von Ciriaco Sforza innerhalb von vier Minuten eine 2:0-Führung preis. Ihrerseits waren die Basler durch einen Zwischensprint …

Link zum Artikel

Football news:

Petrzela über Kudelas Disqualifikation: Katastrophe! Schwarz ist schwarz und Weiß ist weiß. Wie kann man das anders sagen?
Neymar wurde zum besten Spieler der Woche in der Champions League gewählt
Die Fans haben Agnelli mit ihrer Kritik an der Champions-League-Reform kritisiert: Sie werden nur die Kluft zwischen den Reichen und den Anderen vergrößern In der Erwartung, dass die Fans Zeit und Geld spenden
Wenn ich den Richter, Hitler und Napoleon, und mir zwei Kugeln geben würde, würde ich beide zum Richter fahren. April fand in Jewpatoria das Spiel der Nationalen studentischen Fußballliga zwischen den Mannschaften der Rostower Staatlichen Wirtschaftsuniversität (RINCH) und der Kalmückischen staatlichen Universität aus Elista statt. Die Rostocker gewannen 2:1, aber Schiedsrichter Maxim Klim zeigte der Mannschaft sieben gelbe Karten und eine rote Karte. Nach dem Spiel war Rinchs Trainer Viktor Zubtschenko wütend
Real erwartet, dass Ramos geht. Real Madrid erwartet, dass Verteidiger Sergio Ramos seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und den Verein verlässt, teilte Cadena SER mit
Owen Hargreaves: Cavani als Versicherungspolice für Manchester United. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Manchester United und dem FC Bayern, Owen Hargreaves, hat seine Bewunderung für das Spiel von Mankunians Stürmer Edinson Cavani geäußert
Bewaffnete Männer haben Smallings Haus in Rom überfallen. Der Spieler mit Frau und Kind waren im Haus von Roma-Verteidiger Chris Smalling in Rom ausgeraubt worden