Switzerland

«Die Patienten werden oft nur noch als Werkbank benutzt»

Paul Vogt leitet nach der Affäre um Professor Francesco Maisano neu die Herzklinik am Zürcher Unispital. Er übt Kritik an Medizinern und Politik.

Muss den Ruf der Klinik für Herzchirurgie am Zürcher Unispital retten: Herzchirurg Paul Vogt.

Muss den Ruf der Klinik für Herzchirurgie am Zürcher Unispital retten: Herzchirurg Paul Vogt.

Foto: Sebastian Magnani

Paul Vogt redet schnell, aber präzise. Präzision ist eine Eigenschaft, die zu guten Herzchirurgen gehört. Und Paul Vogt, 63, ist in der Schweiz einer der besten. Bisher wurde er nur dann an die Herzklinik des Zürcher Unispitals gerufen, wenn man von ihm als Konsiliararzt in komplexen Fällen Rat brauchte. Doch seit Mittwoch leitet er die Klinik. Das Tamedia-Recherchedesk hat Ende Mai publik gemacht, wie der bisherige Chef, Francesco Maisano, finanzielle Interessen an Implantaten nicht offenlegte, Publikationen schönte und zum Teil Komplikationen bei Eingriffen unterschlug. Er ist bis auf weiteres beurlaubt und Paul Vogt muss jetzt den Ruf der Zürcher Herzklinik retten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Alaba über Müller: Froh, dass die Bayern so einen Spieler haben
Jordi Cruyff hat Donadoni an der Spitze des chinesischen Shenzhen abgelöst
Thiago über 8:2 gegen Barça: Bayern hat noch nichts gewonnen
Die Zukunft von Bartomeu in Barcelona wird der Vorstand nächste Woche besprechen
ZSKA Moskau ist bereit, 7 Millionen Euro für Verteidiger Fuchs anzubieten. International will 10 Millionen^.ZSKA Moskau will Innenverteidiger Bruno Fuchs, für den auch Monaco und Lille qualifiziert sind, erwerben
Goretzka über 8:2 gegen Barça: Das ist nur der erste von drei Schritten
Matteus über die Niederlage von Barça: es tut Weh zu sehen, was mit der Mannschaft passiert ist, die uns so viele Jahre inspiriert hat