Switzerland

DIE NEUSTEN ENTWICKLUNGEN - Coronavirus in Deutschland: Fast 10 000 Neuinfektionen, Söder warnt vor «Blindflug» bei Lockerungen

Die neusten Entwicklungen

Das Robert Koch-Institut hat am Freitag 9997 Neuinfektionen und 394 Todesfälle gemeldet. 2898 Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt, 4497 Betten sind frei. 3,63 Millionen Menschen haben eine Erstimpfung erhalten, 1,9 Millionen eine Zweitimpfung.

Noch liegt nicht genügend Impfstoff vor, um alle Menschen direkt impfen zu können. Deswegen wurde nach Empfehlungen der Ständigen Impfkommission eine Reihenfolge festgelegt.

Noch liegt nicht genügend Impfstoff vor, um alle Menschen direkt impfen zu können. Deswegen wurde nach Empfehlungen der Ständigen Impfkommission eine Reihenfolge festgelegt.

Michael Probst / AP

Die neusten Entwicklungen

  • Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Freitag 9997  Neuinfektionen und 394 neue Todesfälle. Am Vortag waren es 11 869 Neuinfektionen und 385 neue Todesfälle. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag am Freitagmorgen bundesweit bei 62,6 – und damit höher als am Vortag (61,7). In Deutschland haben sich seit Beginn der Pandemie über 2,4 Millionen Menschen angesteckt, 69 519 Personen sind gestorben.
  • Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt vor den Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Pandemie am nächsten Mittwoch vor einem «Blindflug» beim Hochfahren des öffentlichen Lebens. «Wir wollen schrittweise öffnen, aber mit Vernunft und Vorsicht», sagte Söder dem «RedaktionsNetzwerk Deutschland». Das Instrument zu Steuerung seien die Inzidenzzahlen. «Eine intelligente Öffnungsmatrix sollte sich an den Zahlen von 35 und 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen orientieren», sagte der CSU-Vorsitzende. Skeptisch äusserte er sich zu den in einigen Ländern erarbeiteten Stufenplänen: «Bei einem Stufenplan muss man aufpassen, dass am Ende nicht ein Datum alle nächsten Schritte bestimmt.»
  • Gesundheitsminister Jens Spahn nahm laut «Spiegel» am 20. Oktober 2020, einen Tag vor seinem positiven Corona-Test, an einem Abendessen mit etwa einem Dutzend Unternehmern in Leipzig teil. Zu diesem Zeitpunkt stiegen die Corona-Zahlen in Deutschland wieder deutlich. Am Morgen desselben Tages hatte Spahn im ZDF noch gemahnt: «Wir wissen vor allem, wo es die Hauptansteckungspunkte gibt. Nämlich beim Feiern, beim Geselligsein, zu Hause privat oder eben in der Veranstaltung, auf der Party im Klub.» Am Abend fuhr er nach Leipzig, wo das Dinner in der Privatwohnung eines Bekannten von Spahn stattfand.
  • Die EU-Kommission will in den kommenden drei Monaten die technischen Voraussetzungen dafür schaffen, nationale digitale Impfausweise miteinander zu verbinden. Das teilte Kanzlerin Angela Merkel am Donnerstag nach einem EU-Sondergipfel mit. Im Hinblick auf mögliche Vorteile für Geimpfte betonte Merkel, das dies bei der geringen Durchimpfung der Bevölkerung noch kein aktuelles Thema sei. Aber man müsse vorbereitet sein. Das heisse nicht, dass künftig nur reisen dürfe, wer einen Impfpass habe. «Darüber sind überhaupt noch keine politischen Entscheidungen getroffen.»
  • Wirtschaftsminister Peter Altmaier hält weitere Lockerungen in der Coronakrise trotz einer zuletzt leicht steigenden Zahl an Neuinfektionen für möglich. Altmaier sagte dem TV-Sender Welt, er persönlich glaube, dass man mit zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen, beispielsweise den Schnelltests, sowie mit neuen Reservierungsmöglichkeiten etwa bei Geschäften Öffnungen machen könne, obwohl die Infektionszahlen noch nicht so weit gesunken seien wie geplant. Altmaier will an diesem Freitag mit seinen Amtskollegen aus den Ländern beraten und dort ein Papier über eine Öffnungsstrategie vorstellen. Zuvor hatten über 40 Verbände Anregungen für eine gemeinsame Öffnungsstrategie der Wirtschaft übersandt.

Football news:

1936 musste die Stadt in die UdSSR kommen. Die Tournee wurde von Stalin genehmigt, aber der Veranstalter schoss
Petrzela über Kudelas Disqualifikation: Katastrophe! Schwarz ist schwarz und Weiß ist weiß. Wie kann man das anders sagen?
Neymar wurde zum besten Spieler der Woche in der Champions League gewählt
Die Fans haben Agnelli mit ihrer Kritik an der Champions-League-Reform kritisiert: Sie werden nur die Kluft zwischen den Reichen und den Anderen vergrößern In der Erwartung, dass die Fans Zeit und Geld spenden
Wenn ich den Richter, Hitler und Napoleon, und mir zwei Kugeln geben würde, würde ich beide zum Richter fahren. April fand in Jewpatoria das Spiel der Nationalen studentischen Fußballliga zwischen den Mannschaften der Rostower Staatlichen Wirtschaftsuniversität (RINCH) und der Kalmückischen staatlichen Universität aus Elista statt. Die Rostocker gewannen 2:1, aber Schiedsrichter Maxim Klim zeigte der Mannschaft sieben gelbe Karten und eine rote Karte. Nach dem Spiel war Rinchs Trainer Viktor Zubtschenko wütend
Real erwartet, dass Ramos geht. Real Madrid erwartet, dass Verteidiger Sergio Ramos seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und den Verein verlässt, teilte Cadena SER mit
Owen Hargreaves: Cavani als Versicherungspolice für Manchester United. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Manchester United und dem FC Bayern, Owen Hargreaves, hat seine Bewunderung für das Spiel von Mankunians Stürmer Edinson Cavani geäußert