Switzerland

Die meisten Hallenbäder rentieren nicht

ABO+

Emmental

Im Emmental gibt es drei öffentliche Hallenbäder. Zwei schreiben Verluste, eines jedoch schreibt grüne Zahlen. 

Das Hallenbad in Burgdorf ist beliebt. Allein 2019 wurden knapp 200’000 Eintritte gezählt. «Unser Hallenbad rentiert vermutlich als eines der wenigen Sportbäder in der Schweiz», sagt Geschäftsführer Christoph Estermann und fügt hinzu. «Wir sind ein eigenständiges Unternehmen. Das heisst, wir bekommen keine Gemeindebeiträge und haben keine Defizitgarantie.» Die Eintritte ins Hallenbad machen rund ein Drittel der Erträge in der Erfolgsrechnung aus. Der Gewinn basiert auf der Kombination Hallenbad, Fitnesscenter und Wellnessanlage mit grossem Kursangebot. Neben dem Hallenbad befindet sich auch das Freibad. Dieses ist Besitz der Stadt Burgdorf und wird mittels Leistungsvereinbarung von der Hallenbad AG betrieben. Estermann ist sich sicher: «Wäre auch das Freibad in unserem Besitz, wäre ein Verlust Ende Jahr programmiert. Bei schlechtem Wetter während der kurzen Sommersaison fehlen die Gäste, die Infrastrukturkosten laufen trotzdem.»