Switzerland

Die mächtigste Frau bei den Bayern – das ist Managerin Kathleen Krüger

Kathleen Krüger (r.) freut sich mit Sportdirektor Hasan Salihamidzic über den Gewinn des europäischen Supercups. bild: imago-images.de

Die mächtigste Frau bei den Bayern – das ist Managerin Kathleen Krüger

Fällt bei Bayern München der Name Kathleen Krüger, geraten ehemalige und aktive Spieler sowie Trainer ins Schwärmen. Für alle ist klar: Sie ist eine der Garanten des Erfolgs in den vergangenen Jahren und das, obwohl sie noch keine Pflichtspielminute absolviert hat.

Kathleen Krüger ist die «Seele» der Bayern-Mannschaft. Bild: imago-images.de

Am Spielrand ist sie dennoch häufig zu sehen, auch nach dem Spiel klatscht sie mit den Spielern auf dem Feld ab, freut sich über Siege oder spendet Trost bei Niederlagen. Als Teammanagerin des FC Bayern ist Kathleen Krüger im Umfeld des Klubs omnipräsent und die mächtigste Frau beim Rekordmeister.

Sie kümmert sich an den Spieltagen um die Auswechslungen, hält die Tafel mit den vorgesehenen Nummern hoch und ist per Headset mit der medizinischen Abteilung verbunden. Besonders abseits des Feldes ist sie die wichtigste Ansprechpartnerin für die Klubbosse, das Trainerteam und vor allem die Spieler.

Kathleen Krüger kündigt eine Auswechslung an. Bild: Pressefoto Ulmer/Pool

Wann immer die Stars, die Krüger nur «die Jungs» nennt, etwas brauchen, ist sie zur Stelle. «Ich bin um 9 Uhr vor dem Training im Büro, um präsent zu sein», erklärte sie im Podcast des FC Bayern. «Ab 14 Uhr sind die Jungs weg», sagt sie. Krüger selbst arbeitet danach natürlich weiter. Die Profis wissen ihre ständige Verfügbarkeit zu schätzen. «Sie ist die, die die Mannschaft zusammenhält», berichtet zum Beispiel Thomas Müller. Auch Ex-Bayern-Verteidiger Rafinha sagt: «Sie ist die Seele der Mannschaft.»

Heynckes und Guardiola schwärmen von Krüger

Nicht nur aktuelle Spieler, auch ehemalige Trainer wie Jupp Heynckes und Pep Guardiola schwärmen in den höchsten Tönen von Krüger. Der Spanier wollte sie nach seinem Weggang aus München sogar mit zu Manchester City nehmen. Sein Co-Trainer Domenic Torrent hinterliess beim Abschied auf der Magnetwand in ihrem Büro eine handschriftliche Nachricht. «Du wirst für immer in meinem Herzen sein.»

Krüger kriegt von Guardiola eine Weissbier-Dusche verpasst. bild: imago-images.de

Doch was macht ihre Arbeit so besonders? In dem eng getakteten Terminkalender der Fussball-Stars behält sie stets den Überblick. Sie koordiniert die Reisen des Münchner Star-Ensembles, ist bei internationalen Auswärtsspielen meist schon einen Tag früher im Hotel. Gibt es einen Beamer im Besprechungsraum? Hat ein Spieler noch Sonderwünsche? Krüger macht es möglich. Dabei verriet sie einmal: «Einer der Jungs hat gerne eine Digitalwaage im Zimmer.» Wer? Das behielt sie für sich. Und auch Bayern-Kenner Justin Kraft sagt: «Sie ist sehr wichtig für das ganze Team, weil sie zu allen Spielern einen guten Draht hat und ihnen einfach den Rücken frei hält.»

«Aus meiner Sicht macht sie einen überragenden Job und ist für uns unverzichtbar», lobt auch Captain Manuel Neuer. Sie ist als einzige Nicht-Aktive sogar Mitglied in der Whatsapp-Gruppe der Mannschaft. «Ich schmunzle und schweige, denn natürlich werden viele lustige Fotos und Sprüche herumgeschickt», sagt sie über die Inhalte, die im Chat geteilt werden.

Krüger mit Kimmich und dem Henkelpott. Bild: Fotoagentur SVEN SIMON

33 Bundesligaspiele für die FCB-Frauen

Dabei hat Krüger selbst schon das Trikot der Frauen-Mannschaft des FC Bayern getragen. 2004 debütierte sie in der Bundesliga, machte 33 Spiele, entschied sich 2009, mit nur 24 Jahren, jedoch zum frühen Karriereende. «Ich habe mit 24 Jahren aufgehört, weil es damals für den enormen Aufwand nur ein nettes Taschengeld gab.»

Krüger kann im «Dartswandschiessen» mit den Bayern-Profis ganz gut mithalten.

Krüger blieb im organisatorischen Umfeld der Frauenmannschaft und studierte «International Management», doch brach bereits nach einem Semester wieder ab. Sie wurde stattdessen Assistentin des damaligen Sportchefs Christian Nerlinger. Zwar hatte sie Ex-Präsident Uli Hoeness auf die Stelle angesprochen, doch das war kein Freifahrtschein. «Ich habe dann zunächst einen dreimonatigen Bewerbungsprozess durchlaufen.» Schliesslich entschied sich der Verein für sie.

Nach der Entlassung Nerlingers im Juni 2012 wurde sie unter dem neuen Sportchef Matthias Sammer zur Teammanagerin befördert. Sie war die erste Frau, die diese Stelle in der Bundesliga besetzte.

Krügers Vertrag ist unbefristet

Für Krüger ein absoluter Glücksfall, denn sie ist auch privat grosser Fans des Klubs. «Dass ich heute in meinem Sport, bei meinem Verein arbeiten kann, ist ein Sechser im Lotto», sagt sie. Und bei den Bayern geniesst sie volles Vertrauen. Sie kann viele Entscheidungen selbstständig treffen, ihr direkter Vorgesetzter ist Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Zudem ist ihr Vertrag unbefristet.

Über ihr Privatleben ist nur wenig bekannt. Die 35-Jährige scheut das Rampenlicht, Interviews gibt sie höchstens dem vereinseigenen Podcast und Magazin.

Krüger mit Kumpel Süle Arm in Arm. bild: imago-images.de

Doch aufgrund einer privaten Angelegeneit wird sie den Stars des FC Bayern in den kommenden Monaten fehlen. Wie die «Welt» berichtete, soll Krüger mit ihrer Lebenspartnerin im Mai ihr erstes Kind erwarten. Die Mannschaft reagierte auf die Nachricht wohl mit tosendem Applaus.

Ihre Stelle soll im Klub übergangsweise intern geregelt werden. Denn klar ist: Sie will zurückkehren und dafür sorgen, dass der FC Bayern so erfolgreich bleibt. (lgr)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Diese 10 Mannschafts-Typen kennst du, leider!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Basler Traum und eine Vision – die Hintergründe zum möglichen Anteilsverkauf des FCB

FCB-Besitzer und Präsident Bernhard Burgener liegt eine Offerte vor, Mit-Besitzer David Degen ist auf Geldsuche. Mittendrin: Eine bislang unbekannte, gewisse Basel Dream & Visions AG.

Für David Degen läuft eine Frist. Einen Monat hat der ehemalige Fussballer und mittlerweile Mit-Besitzer des FC Basel Zeit, um Geld aufzubringen, um sein Vorkaufsrecht an der FC Basel Holding AG geltend zu machen. Dies hat diese Zeitung gestern als erste bekanntgemacht. Das Vorverkaufsrecht Degens ist vertraglich in seinem Kaufvertrag festgehalten. Dass er nun ein Rennen gegen die Zeit hat, liegt an einer Gegenofferte. Diese ist der Präsident und Inhaber des FC Basel, Bernhard Burgener, …

Link zum Artikel

Football news:

Arteta über die knieverletzten Arsenal-Spieler: Sie hatten dafür Gründe. Ich denke, das ist die richtige Geste
Pogba über Mourinho: Sulscher kann die Spieler nicht in den Kader stellen, aber er wird sie nicht wegschieben, als gäbe es sie nicht. Das ist der Unterschied zwischen den Trainern Jose Mourinho und Ole-Gunnar Sulscher, der Mittelfeldspieler von Manchester United, Paul Pogba
Saka, Jacko, Huan-Bissaka und Gérard Moreno beanspruchen den Titel des Spielers der Woche in der Europa League
Real und Modric haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt. Mittelfeldspieler Luka Modric wird eine weitere Saison bei Real Madrid verbringen. Die Parteien hätten sich auf eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2022 geeinigt, teilte die As mit. Der 35-Jährige stimmte der vorgeschlagenen cremigen Lohnsenkung zu
Roma hat zum ersten Mal seit 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League erreicht
Kontrast vor dem Abpfiff in Prag: Slavias Spieler reihen sich vor dem Knie
Unai Emery: Er hat sich an die Spiele gegen seine Ex-Klubs gewöhnt, so dass die Spiele gegen Arsenal nichts Neues sind