Switzerland

«Die Kirchenuhr würde mitkommen»

Seit fünf Jahrzehnten lebt René Sommer bereits in der Nähe von San Francisco. Die Corona-Krise sass er in «freiwilliger Gefangenschaft» ab. Aus dem Verbringen der Sommermonate am Zweitsitz in Gunten wurde dieses Jahr nichts.

René Sommer lebt seit fünfzig Jahren 30 Kilometer nördlich von San Francisco (Kalifornien). Hier im Salon seines Heims in San Rafael mit der ehemaligen Kirchenuhr von Sumiswald an der Wand.

René Sommer lebt seit fünfzig Jahren 30 Kilometer nördlich von San Francisco (Kalifornien). Hier im Salon seines Heims in San Rafael mit der ehemaligen Kirchenuhr von Sumiswald an der Wand.

Foto: Laura Sommer

So gern hätte René Sommer sein Jubiläum gefeiert: Am 12. Mai war es genau fünfzig Jahre her, dass er in die USA ausgewandert ist. Mindestens fünfzig Eingeladene hätten in seinem Garten auf diese runde Zahl anstossen sollen. Covid-19 wollte es aber anders.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Conte will zu Juventus zurückkehren. Er fragte die Spieler nach sarrys Zukunft im Verein
Ex-Trainer Roma Di Francesco leitete Cagliari und wechselte Zenga
In England werden Spieler entfernt, die absichtlich auf Gegner und Schiedsrichter Husten
Man City zeigte eine neue auswärtssituation
Island hat die heimform für die Saison 2020/21 vorgelegt
1999 besiegte Arsenal Sheffield im Cup, aber Wenger bot an, das Spiel zu wiederholen – weil Kanu brach Fair Play
Mailand und Napoli Interessieren sich für Godfrey. Norwich will für den Verteidiger 30 Millionen Euro