Switzerland

Die ewige Frage: Messi oder Ronaldo? Viele Experten sind sich einig

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Es ist die grosse Frage im Weltfussball. Seit Jahren. Wer ist besser, Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi? Von vierzehn Fachleuten haben zehn den gleichen Favoriten.

In den europäischen Ligen ruht derzeit der Ball, das gibt Zeit, sich um die wirklich wichtigen Fragen des Fussballs zu kümmern. Wer ist der beste (aktive) Spieler der Welt? Es gibt darauf, da sind sich wohl alle einig, nur zwei mögliche Antworten.

Umfrage

Die ewige Frage: Wen findest du besser, Messi oder Ronaldo?

Zum einen Cristiano Ronaldo: geballte Power, Dynamik und Wucht. Der Portugiese ist 35, hat aber den durchtrainierten Körper eines 25-Jährigen und eine Sprungkraft, wie kein anderer Fussballer. Die zweite Antwortmöglichkeit ist Lionel Messi: Genialität, Technik und Zaubereien zeichnen ihn aus. Der 32-jährige Argentinier lässt die schwierigsten Dinge auf dem Rasen ganz einfach aussehen.

Die Statistiken können nicht zur Beantwortung dienen, denn da sind beide schlicht überragend. Dann müssen die grossen Titel und Trophäen die Entscheidung bringen. Der Weltverband Fifa lässt jedes Jahr Fachleute den Weltfussballer wählen. Das Ergebnis lautet 6:5 für Messi. Aber: Bei den Champions-League-Titeln, dem wichtigsten Clubwettbewerb im Weltfussball, hat Ronaldo die Nase vorne. 5:4 für den Stürmer von Juventus.

Fussballgrössen haben sich entschieden

Nun hat die britische «Daily Mail» die Meinung von grossen Legenden, Trainern und Spielern gesammelt. Darunter Namen wie Jürgen Klopp, Zlatan Ibrahimovic, Diego Maradona oder David Beckham.

Auch PSG-Stürmer Kylian Mbappé (21), für viele ein veritabler Nachfolger der zwei Superstars, hat sich entscheiden. Das Ergebnis? Bei dieser Frage geradezu einseitig: 10:4.

Wer sich für wen entschieden hat und die passende Begründung, sehen Sie oben in der Bildstrecke.

Fussball

(tzi)

Football news:

Markus Thuram Stand nach dem Tor auf einem Knie und reagierte auf den Mord an George Floyd durch einen Polizisten
Giorgio Chiellini: Filme werden mit Balotelli verglichen, aber Sie sind anders. Moise hat immer Respekt vor der Mannschaft
Barcelona: Rassismus ist eine Pandemie, die uns alle betrifft. Wir hören nicht auf zu kämpfen
Die Gladbacher Borussia erzielte die 3000. und 3001.Tore in der Bundesliga. Das ist das 4.Ergebnis in der Liga-Geschichte
Saul: Neuer Verein. Ich verkünde es in drei Tagen
Lobanovsky inszenierte eine taktische Umfrage der Spieler, und dann zerstörte Italien pressing und führte die UdSSR in das Finale der Euro-88
Agent Moji über Transfers: die Preise fallen um 30%. Icardi kaufte für 50 Millionen statt für die vorgeschriebenen 80 Millionen^.Fußball-Agent Alessandro Moji hat sich über die Situation auf dem Transfermarkt geäußert