Switzerland

Die Blackhawks qualifizieren Pius Suter nicht – er kann jetzt den Markt testen

Ist Pius Suters Zeit bei den Chicago Blackhawks bereits vorbei? Bild: keystone

Die Blackhawks qualifizieren Pius Suter nicht – er kann jetzt den Markt testen

Die überraschende Meldung kommt spät gestern Abend: Pius Suter erhält nach seiner überzeugenden Rookie-Saison (27 Punkte in 55 Spielen) keine Qualifying Offer von den Chicago Blackhawks.

Eine Qualifying Offer ist, entgegen der hiesig geläufigen Meinung kein Vertrag, sondern eine Methode, sich die Rechte von Restricted Free Agents (RFA) weiterhin zu sichern.

Nun hat Chicago das bei Pius Suter aber nicht getan. Das bedeutet, der Zürcher ist ab Mittwoch Unrestricted Free Agent und darf mit jedem NHL-Team über einen Vertrag verhandeln. Das bestätigt auch sein Agent Georges Müller auf Twitter. Er schreibt: «Die Verhandlungen zwischen den Blackhawks und Pius Suter haben nirgendwo hingeführt.»

Die Salär-Arbitration als Problem

Warum haben sich die Blackhawks also zu diesem Schritt entschieden? Ein Grund könnte sein, dass Suter das Recht auf Salär-Arbitration gehabt hätte. Wenn sich der Spieler und Chicago nicht über eine Lohnsumme einig geworden wären, hätte ein unparteiisches Schiedsgericht über den Lohn für die nächste Saison entschieden. Und der wäre aufgrund der guten Rookie-Saison Suters wohl höher ausgefallen, als das den mit Cap-Problemen kämpfenden Blackhawks lieb gewesen wäre.

Trotz des überraschenden Entscheids der Blackhawks dürfte Suters NHL-Karriere weitergehen. Der 25-Jährige Stürmer hat nämlich letzte Saison nicht nur mit Skorerpunkten überzeugt, sondern war auch defensiv äusserst verlässlich. Das ist anderen Teams sicher nicht verborgen geblieben. Auf Twitter rufen schon etliche Fans ihre Klubs dazu auf, Suter zu verpflichten.

Es besteht auch noch eine Möglichkeit, dass Suter und die Blackhawks sich doch noch einig werden – zu günstigeren Konditionen, als das vor dem Schiedsgericht der Fall gewesen wäre. Doch wahrscheinlicher scheint es derzeit, dass Suter tatsächlich bei einem anderen Team unterkommt. Dann könnte Suter von seinem neuen Status als UFA profitieren: Wenn alle Teams mitbieten können, liegt am Ende vielleicht gar eine höhere Lohnofferte und ein Mehrjahresvertrag drin. (abu)

Mehr Eishockey:

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski

Diese 10 Mannschafts-Typen kennst du, leider!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

«Abstürzende Adler» – die besten Schweizer seit 1998 sind gescheitert

Ist es Leichtsinn? Ist es gar Hybris? Nein, es ist eine Laune der Hockeygötter. Die Schweizer verlieren einen WM-Viertelfinal gegen Deutschland nach Penaltys (2:3), den sie nie hätten verlieren dürfen. Weltmeister werden wir wieder nicht. Aber wir sind die Dramakönige der Hockeygeschichte.

Ach, es wäre so schön gewesen. Nur 43 Sekunden fehlten für den Halbfinal. Um zu zeigen, wie schmal der Grat zwischen Triumph und sportlicher Tragödie sein kann und wie gut die Schweizer bei dieser WM und in diesem Viertelfinal-Drama waren, machen wir hier kurz ein Gedankenspiel. Nach dem Motto: Was wäre wenn?

Also; hätten wir gewonnen, so wäre hier nun zu lesen:

«Unser Eishockey, unser Sieg, unser Halbfinal: Die Schweiz besiegt in einer der besten WM-Partien der Neuzeit Deutschland. Die Deutschen …

Link zum Artikel

Football news:

Owen Hargreaves: Messi, Neymar und Mbappé werden sich nicht verteidigen. City ist besser als PSG als Team
Donnarumma gab sein Debüt in der Champions League
Gasperini über die Young Boys: Ihr Sieg gegen Manchester United hat alles komplizierter gemacht. Ein wichtiges Spiel für Atalanta, aber nicht entscheidend
Paul Merson: Arsenal wird in die Top 4 klettern und wird allen Probleme bereiten, wenn die Basis gesund ist
Alexander-Arnold erlitt eine Leistenverletzung. Liverpool-Verteidiger Trent Alexander-Arnold wird im Champions-League-Spiel gegen den FC Porto wegen einer Verletzung nicht spielen
Zagnolo wird zu 10 Tausend Euro für die Antwort auf Beleidigungen von Fans von Lazio bestraft. Er nahm die Leiste und zeigte auf sie
Ajax-Torwart Onana steht kurz vor einem Wechsel zu Inter Mailand im Jahr 2022.Ajax-Torwart André Onana wechselt in der kommenden Saison zum Verein. Nach Angaben von Fabrizio Romano weigerte sich der kamerunische Torhüter, seinen Vertrag mit dem niederländischen Klub zu verlängern. Der Vertrag läuft bis zum Ende der laufenden Saison