Switzerland

Die 5 goldenen Verhaltensregeln für die heissen Tage dieses Jahres

Die 5 goldenen Verhaltensregeln für die heissen Tage dieses Jahres

Als würden die hohen Temperaturen alleine uns nicht schon genügend zusetzen, verhalten sich unsere Mitmenschen nicht immer so, wie es eigentlich angebracht wäre. Zeit für einen einheitlichen Sommer-Leitfaden.

Social Media

Woher würden wir wissen, dass Sommer ist, würdest du das nicht auf Instagram ordentlich kundtun? Eben. Damit die Instagram-Feeds der Schweiz aber nicht zu einem Sammelsurium individueller Ausdrücke verkommen, ist ein gewisser Grad an Einheitlichkeit vonnöten.

Die Posts sollen, wann immer möglich, einem der drei Grundstile entsprechen.

Erster Grundstil:

bild: watson

Verspielt ein Getränk in Szene setzen, das Alkoholgehalt suggeriert. Im Hintergrund mit pittoreskem Ambiente nicht sparen. Authentische Verschmitzheit.

Zweiter Grundstil:

bild: watson

Vermeintlicher Fokus liegt auf Essbarem, das kulinarische Handwerkskunst und ästhetische Rohheit ausstrahlt. Verschwommene Umrisse von Menschen sorgen für die Haptik und dienen als Beweis für sozialen Sauglattismus. Subtile Romantik der Moderne.

Dritter Grundstil:

Bild: watson

Die nichtsahnende Aura der fotografierten Person impliziert Spontaneität, Verletzlichkeit. Der voyeuristische Aspekt des Fotos wird wunderbar in ein sommerliches Ambiente eingebettet. Da dieses unschuldige Unwissen schwer einzufangen ist, werden in der Regel 30-50 Varianten geschossen. Die nicht primär verwendeten Abzüge können dann als Throwbacks kontinuierlich recycelt werden. Nachhaltige Eleganz.

Die Grillade

Wäre der Sommer die Schweiz, dann wäre die Grillade das Schnauben bei Zugverspätungen von vier Minuten: das penetrante Zelebrieren eines Umstands. Es ist die Pflicht eines jeden Mitglieds der Gesellschaft, bei Temperaturen von über 25 Grad Celsius die Grillade zum Thema zu machen.

Wenn es dann tatsächlich so weit ist, muss sichergestellt werden, dass die Grillade korrekt abläuft. Im Vorfeld ist es wichtig, klar zu stellen, dass du – im Gegensatz zum gemeinen Volk – eben weisst, wie man wirklich richtig grilliert. Und was auf dem Grill eben wirklich super kommt. Und auf was es beim Grill selber eben wirklich wirklich drauf ankommt. Erst dann kann es losgehen.

Korrekte Inbetriebnahme des Werkzeugs:

Eine Grillzange funktioniert nur dann, wenn zuerst ordentlich damit geklappert wird. gif: tenor

Die Grillade ist denn auch erst dann erfolgreich beendet, wenn vom Grilleur/der Grilleuse sämtliche Komponenten der folgenden Karte geäussert wurden.

Das Grilladen-Bingo:

Bild: watson / shutterstock

Der Tanz

Die Königsdisziplin des Sommers ist ein Tanz, der im Duett mit geflügelten Stachelträgern ausgeübt wird. Diese hohe Kunst will gelernt und perfektioniert sein. Das Beherrschen von mindestens zwei der sechs klassischen Grundpositionen gilt als gesellschaftlich nobel.

Die erste Position:

Bild: watson / shutterstock

Die zweite Position:

bild: watson / shutterstock

Die dritte Position:

bild: watson / shutterstock

Die vierte Position:

bild: watson / shutterstock

Die fünfte Position:

bild: watson / shutterstock

Die sechste Position:

bild: watson / shutterstock

Der öffentliche Verkehr

Der Verhaltenskodex im öffentlichen Verkehr ist komplex und tückisch. Er kann hier ergo nur äusserst oberflächlich angeschnitten werden. Prinzipiell lassen sich die meisten Anstandsregeln in drei grosse Themen unterteilen.

Flüssigkeiten

Im Sommer spielen Flüssigkeiten eine zentrale Rolle im öffentlichen Verkehr. Nicht nur gilt es, beispielsweise den eigenen Sitzplatz mittels Restnässe in den Badehosen zu markieren oder die Ablageflächen mit süssen Erfrischungsgetränken zu imprägnieren, nein, auch sollen massig Flüssigkeiten ausgeschüttet werden.

Korrekte Flüssigkeitsausschüttung*:

*Wenn gerade kein Coronavirus unser Leben auf den Kopf stellt. Anderenfalls gehören Masken aufs Gesicht. Natürlich. bild: shutterstock

Besonders wichtig ist es, dass die Flüssigkeit nicht nur visuell sondern auch olfaktorisch wahrgenommen werden kann. Die simultane Beanspruchung von Seh- und Geruchssinn stimuliert bei Mitreisenden das allgemeine Wohlbefinden. Denn: Nur ein Mensch unter vielen Menschen in einem schlecht klimatisierten, abgeschlossenen Raum ist ein glücklicher Mensch. Lass sie dies fühlen.

Ästhetik

Achte dich bei Reisen stets darauf, den Mitreisenden gegenüber möglichst offen zu sein. Zeige ihnen, dass du nichts zu verstecken hast. Das gilt besonders für die Fusspartie, der insgeheime Schlüssel zum Herzen anderer Menschen.

Gerne auch so:

bild: shutterstock

Da es von aussen oftmals schwer zu beurteilen ist, wie gut die Sehkraft des Gegenübers tatsächlich ist, wird dazu geraten, die baren Füsse dem Gegenüber so nahe wie möglich zu bringen. Im Idealfall geschieht dies durchs Präsentieren auf dem benachbarten Sitz. Nur so besteht bezüglich deines Wohlwollens keine Zweifel.

Entfaltung

Viele Sinneseindrücke sind in diesem Setting nur latent. Im Sinne der Gemeinschaft sollen diese evident gemacht werden, um eine bekömmliche Ambiance zu gewährleisten.

Ideale Vorgehensweise*:

*Wenn gerade kein Coronavirus unser Leben auf den Kopf stellt. Anderenfalls gehören Masken aufs Gesicht. Natürlich. bild: watson / shutterstock

Durch das Wedeln eines Printmediums zirkuliert die angenehm satte Luft besser und wirbelt diverse Geruchskomponenten auf, ehe sich diese zu einem vollmundigen Bouquet vereinigen und die Pendlerschaft so in einen Zustand der Entspannung verfrachten.

Die heilige Dreifaltigkeit:

bild: watson / shutterstock

Weiterführende Literatur:

Wissensvermittlung

Da sich im Sommer die gegebenen Umweltbedingungen im Vergleich zu den anderen Jahreszeiten drastisch verändern, sind Anpassungsstrategien gefragt. Vor allem deine. Darum gilt es, diese in propagandistischer Manier unter die Menschen zu bringen. Dabei gilt selbstverständlich: Je kontroverser, desto besser.

Wichtig ist:

Alle wollen es wissen.

Und nun: Lustige Bilder von betrunkenen Menschen

So inszenierst du den perfekten #Sommer auf Instagram:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Spotify übergeht die Schweizer Musikszene – und lässt sie so sterben

Die Schweizer Vertreter der Musikbranche sind vom Streaming-Gigantenttäuscht. Wie der Konzern die hiesige Musik übergeht.

Spotify gehört zu den Coronagewinnern. Die Nutzerzahlen steigen rasant, und an der Börse geht es steil aufwärts. Die Kapitalisierung seit dem Börsengang ist gewaltig. Nach Jahren der roten Zahlen schreibt der Streaming-Konzern erstmals ein positives Ebitda (Ergebnis vor den Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 14 Millionen US-Dollar. Und Spotify investiert in eine neue Podcast-Strategie: Allein der Exklusiv-Deal mit US-Komiker Joe Rogan soll Spotify 100 Millionen Dollar gekostet haben. …

Link zum Artikel

Football news:

In Valencia wurde das Coronavirus bei zwei Menschen identifiziert
Und gestern wurde auch Fußball gespielt. Kopenhagens Keeper machte 13 Treffer, Lukaku erzielte im fallen, brunou zog Manchester United ins Halbfinale ein
Daniel Sturridge: ich War begeistert, als ich sah, wie die Spieler von Liverpool die Meisterschaft feierten
FC Southampton Hjbjerg hat sich vor dem Transfer zu Tottenham einen medizincheck unterzogen
Jürgen Klopp: Tsimikas passt perfekt in die Umkleidekabine von Liverpool
Hradecky über Bayer-Abgang: Sehr beleidigend. Wir werden versuchen, die Europa League in der nächsten Saison zu gewinnen
Barella über das 2:1 gegen Bayer: die Inter-Kritiker, die an unserem zusammenhalt gezweifelt haben