Switzerland

Der Kanton Zürich vervierfacht seine finanzielle Hilfe für Betriebe, die unter der Pandemie leiden – die Folgen werden trotzdem jahrelang spürbar sein

Der Regierungsrat stockt die Mittel für Härtefälle deutlich auf. Er beantragt beim Kantonsrat 662,8 Millionen Franken. Mit den Beiträgen den Bundes stehen dann für Zürcher Unternehmen rund 2,5 Milliarden Franken zur Verfügung

Läden wie dieses Kindergeschäft in Zürich dürfen seit Monatsanfang wieder öffnen, ihre finanzielle Lage ist trotzdem gezeichnet von der Corona-Krise.

Läden wie dieses Kindergeschäft in Zürich dürfen seit Monatsanfang wieder öffnen, ihre finanzielle Lage ist trotzdem gezeichnet von der Corona-Krise.

Christian Beutler / Keystone

Der Betrag lässt einen zuerst einmal leer schlucken. Um 662,8 Millionen Franken will der Regierungsrat die Mittel für die Härtefallhilfe erhöhen. Der Kantonsrat soll den Betrag bereits in zehn Tagen bewilligen. Nichts zeigt deutlicher, wie stark die Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus die Zürcher Wirtschaft treffen.

Football news:

Bielsa über die Super League: Das schadet dem Fußball. Die großen Klubs wollen mehr Anteil, die anderen brauchen sie nicht
Die UEFA wird Real Madrid, City, Manchester United und die übrigen Gründer der Super League nicht aus den Halbfinals ausschließen Champions League und Europa League (ESPN)
Sky Sports Journalist: Einige manager der zerstrittenen Klubs glauben, dass sie reingelegt wurden. Sie fordern von den Führern Erklärungen
Maguire geriet in Konflikt mit Woodward wegen der Informationen über die Super League bei einem Treffen der Spieler mit der Führung von Manchester United
UEFA-Präsident-Englische Klubs: Meine Herren, Sie haben einen großen Fehler gemacht. Aber Sie haben Zeit, Ihre Meinung zu ändern
Ich werde keinen Vorteil aus der Super League bekommen-ich will nur den Fußball retten. Perez gab ein Programminterview (und fiel sofort auf eine Lüge)
Evertons Besitzer über den Einstieg in die Super League: Nie. Everton-Besitzer Farhad Moshiri hat erklärt, dass der Klub nicht beabsichtigt, in die europäische Superliga einzusteigen