Switzerland

Der grösste Wirtschaftsverband der Schweiz will keine Präsidentin

Der grösste Wirtschaftsverband der Schweiz empfiehlt den Anwalt Fabio Regazzi als Präsident. Unternehmerin Diana Gutjahr verpasst die Nomination.

Seit es sie gibt, haben die grossen Wirtschaftsverbände der Schweiz Präsidenten. Weder die Gewerbler, noch die Arbeitgeber, noch Economiesuisse wurden je von einer Frau präsidiert. Auf absehbare Zeit dürfte das auch so bleiben. Das Parlament des Gewerbeverbands hat am Mittwoch den 62-jährigen Anwalt und CVP-Nationalrat Fabio Regazzi nominiert. Die Thurgauer SVP-Unternehmerin Diana Gutjahr schafft es nicht auf das Ticket. 

Der Entscheid des Gewerbeparlaments überrascht. Bei den Wahlen vom Oktober musste der Gewerbeverband arg einstecken. Der Präsident wurde abgewählt, der Direktor auch. Es wurde ein Ruf laut nach Erneuerung. Die 36-jährige Gutjahr hätten diese verkörpern können.

Kommt hinzu, dass Gewerblerinnen im Verband stark untervertreten sind. Im Präsidium und im Vorstand sitzen 13 Männer und 2 Frauen. Das Parlament, die Gewerbekammer, zählt unter 100 Mitglieder 7 Frauen.

Diana Gutjahr führt mit ihrer Familie einen Metallbaubetrieb im Thurgau.

Diana Gutjahr führt mit ihrer Familie einen Metallbaubetrieb im Thurgau. 

Gaetan Bally / KEYSTONE

Erwartet worden war eine Nomination von beiden Kandidaten, Gutjahr und Regazzi. Der Verbandsvorstand hatte ein Zweierticket empfohlen. Am Mittwoch war nun eine deutliche Mehrheit der Gewerbeparlamentarier der Ansicht, die Kammer müsse Position beziehen für einen der beiden Kandidaten. Regazzi holte 31 Stimmen, Gutjahr 26.

Für Fabio Regazzi sprach seine Partei. Traditionell wechseln sich die bürgerlichen Parteien an der Spitze des Gewerbeverbands ab. Die Christlichdemokraten sind seit bald 30 Jahren nicht mehr dort vertreten, die SVP besetzt das Präsidium seit 2010.

Er soll oberster Gewerbler werden: Der Tessiner Anwalt Fabio Regazzi.

Er soll oberster Gewerbler werden: Der Tessiner Anwalt Fabio Regazzi.

Gaetan Bally / KEYSTONE

Das Profil sieht zudem vor, dass der oberste Gewerbler zwei Landessprachen beherrscht. Der Tessiner Regazzi erfüllte dieses Kriterium. Bei Diana Gutjahr wurde im Hearing offenbar ein Französisch-Manko festgestellt.

Dass Nationalrätin Gutjahr derzeit nicht in der für den Gewerbeverband zentralen Wirtschaftskommission politisiert, spielte offenbar nur eine kleine Rolle. Ein Mitglied aus der Gewerbekammer sagt, die SVP habe signalisiert, man werde ihr einen Sitz in der Wirtschaftskommission verschaffen, wenn sie zur Gewerbepräsidentin gewählt werden sollte. 

Die Wahl des neuen Gewerbepräsidenten findet am Gewerbekongress vom 29. April statt. Diana Gutjahr kann sich auch ohne Nomination zur Wahl stellen. Sie sagt, sie werde es sich überlegen.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich