Switzerland

Der Besuch des «Schlächters von Peking»

Im Januar 1992 empfing die Schweiz den umstrittenen chinesischen Ministerpräsidenten Li Peng. Die Reise verhalf dem kommunistischen Staat aus der diplomatischen Isolation – und dem Westen zu neuen Geschäften. Ein Blick zurück.

Posieren für die Pressefotografen: Aussenminister René Felber (l.) und Wirtschaftsminister Jean-Pascal Delamuraz (r.) mit Chinas Ministerpräsident Li Peng im Bundeshaus.

Posieren für die Pressefotografen: Aussenminister René Felber (l.) und Wirtschaftsminister Jean-Pascal Delamuraz (r.) mit Chinas Ministerpräsident Li Peng im Bundeshaus.

Alessandro Della Valle / Keystone

Wenn er auftritt, dann lächelt er. Auch am 28. Januar 1992, als Li Peng abends in Kloten aus dem Jumbo-Jet der Air China steigt – nach hinten pomadisiertes Haar, Technokratenbrille, eingehüllt in einen dunkelgrauen Mantel. Mit einer Mercedes-Limousine wird er direkt vom Rollfeld in Richtung Bern chauffiert. Als Präsent, als «cadeau diplomatique» für den Schweizer Bundespräsidenten und Aussenminister René Felber, hat er ein Keramikpferd dabei: 80 mal 70 Zentimeter gross, die Kopie einer Figur aus der Tang-Dynastie. Li Peng empfiehlt sich als der gute Mensch von Sichuan.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen