logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Der Bachelor: Enttäuschung fürs Freiamt – Julia ist raus

Wie schön haben wir uns den Triumph der Freiämterin Julia in der Sendung «Der Bachelor» auf 3+ ausgemalt. Wir sahen für die Aristauerin und ihren Traummann Patric eine rosarote Zukunft, inklusive Schloss im Freiamt und Produktion von vielen kleinen Bachelorettes und Bachelors. Wir wollten im Finale einen Liveticker machen und titeln «Der Bachelor ist unser».

Und jetzt das: Patric sagt in Folge 8 Nein zu unserer Julia, gibt ihr keine Rose, die sie ins Final katapultiert hätte, und bringt die 22-Jährige zum Weinen. Bei uns auf der Redaktion wären bestimmt auch die Tränen geflossen, wenn nicht im Moment der Entscheidung das Abspielgerät gestockt hätte.

Das Ende des Liebestraums beim Bachelor: Julia ist raus

Julia aus Aristau weint. Der Bachelor gibt ihr einen Korb und somit keine Rose. Der Schmerz sitzt tief, wie man sieht. 

Als wir im 7. Anlauf endlich hörten, dass Patric sich für Rivana statt Julia entscheidet, überwog die Freude, dass die Sendung wieder läuft, unsere Trauer über das Ausscheiden von Julia. Nicht ganz so schnell heilte deren angebrochenes Herz. Sie schniefte in die Kamera: «Ich hatte wirklich ein gutes Gefühl.» Und fügte an: «Ich gebe die Liebe niemals auf. Das habe ich noch nie gemacht. Auch wenn es wehtut.»

«Die Schmetterlinge kommen wieder hoch»

Wenige Minuten zuvor sah es noch rosig aus für Julia. Sie lag mit dem Bachelor auf einer Wiese und durfte mit ihm knutschen, nachdem sie ihre Konkurrentin weggeschickt hatte. Oder, wie es die Off-Stimme ausdrückte (von mir würde diese Person die Rose bekommen!): «Reden ist Silber, Küssen ist Gold.»

Als sich die Lippen der beiden Turteltäubchen berührten, machte es bei Julia mal wieder BOOM. «Für mich war es mega schön, ihn wieder zu küssen», sagte Julia nach dem Geknutschte Teil 2?, 3?, 4? (ich habe den Überblick verloren). «Da spürt man auch gleich wieder die Verbindung zwischen uns. Die Schmetterlinge kommen wieder hoch.» Zum Glück mussten wir den Schmetterlingen nicht beim Hochkommen zusehen.

Falls sich Julia wegen des Kusses in Sicherheit gewiegt hatte, war das ein klassischer Anfängerfehler als Teilnehmerin einer Show auf 3+. Denn ein Kuss hat – Achtung: wichtiger Fakt – keine Bedeutung. So kurz vor dem Finale wird jede Kandidatin innig geknutscht, eine war sogar «intim», wie sie stolz sagte.

Küssen mit anderen Frauen: Im echten Leben gebe es für Patric einen Korb an den Grind, in der Welt des Bachelors spornt das die Frauen nur noch mehr an, um die Letzte zu werden, die den Bachelor küssen darf.

Julia wird es nicht sein. Und damit ist für die AZ Freiamt das Kapitel Bachelor abgeschlossen. Acht Folgen lang haben wir uns damit gequält, uns fremdgeschämt wie selten. Nun finden wir es schade, dass es so schnell zu Ende gegangen ist. Das Finale, haben wir uns vorgestellt, hätte ein wirklich gutes Trinkspiel abgegeben. Also: Tschüss Julia. Ich drücke die Off-Taste.

Themes
ICO