Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Der amerikanische Präsident löst wieder Unruhe wegen Taiwan aus

Der Präsident unterläuft an einem Fernsehauftritt eine jahrzehntelange Politik und gelobt Taiwan offen Beistand im Fall eines Angriffs. Kurz darauf stellt das Weisse Haus klar, dass das nicht unbedingt so gemeint gewesen sei.

Präsident Joe Biden an der Live-Fernsehdiskussion am Donnerstagabend (Ortszeit) in Baltimore.

Präsident Joe Biden an der Live-Fernsehdiskussion am Donnerstagabend (Ortszeit) in Baltimore.

Jonathan Ernst / Reuters

Dass Joe Biden in einer Fernsehdiskussion mit Zuschauerbeteiligung auf Taiwan angesprochen wird, kann nicht überraschen. Die Spannungen um die Insel, die China als widerspenstigen Teil seines Territoriums betrachtet, sind in den letzten Monaten spürbar gestiegen. Dass er aber zum zweiten Mal innert kürzerer Zeit behauptet, die USA hätten eine Verpflichtung, Taiwan im Fall eines Angriffs durch China beizustehen, lässt aufhorchen. Genau das hat der amerikanische Präsident am Donnerstagabend (Ortszeit) in Baltimore vor den laufenden Kameras von CNN getan.