Switzerland

«Das Wunschkind kostete das Paar so viel wie eine Eigentumswohnung»

Mit der Ehe für alle könnten gleichgeschlechtliche Paare Zugang zur Fortpflanzungsmedizin erhalten. Was das für die Betroffenen und die Gesellschaft bedeutet, sagt Rechtsanwältin Karin Hochl.

Karin Hochl (49) ist Rechtsanwältin und Partnerin einer Kanzlei in Winterthur. Sie ist auf die Gebiete gleichgeschlechtliche Paare, alternative Familien, Fortpflanzungsmedizin und Erbrecht spezialisiert.

Karin Hochl (49) ist Rechtsanwältin und Partnerin einer Kanzlei in Winterthur. Sie ist auf die Gebiete gleichgeschlechtliche Paare, alternative Familien, Fortpflanzungsmedizin und Erbrecht spezialisiert.

Foto: Anna-Tia Buss

Wie viele Regenbogenpaare haben Sie schon bei der Verwirklichung ihres Kinderwunschs unterstützt?

Bisher waren es rund 500 Paare. Natürlich bin ich nicht die einzige Anwältin auf diesem Gebiet. Schätzungen gehen davon aus, dass in der Schweiz zwischen 6000 und 30’000 Kinder in Regenbogenfamilien aufwachsen. Wobei es immer mehr werden: Derzeit gehen bei mir wöchentlich etwa zwei Anfragen ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Nemanja Matic: bei Manchester United eine tolle Kameradschaft. Es wäre eine Ehre für mich, mit dieser Mannschaft viel zu erreichen
Liverpools 17-jähriger Stürmer Elliott unterschrieb einen Profivertrag
Inter hat einen 18-jährigen Flüchtling erschossen. 2016 segelte er aus Afrika mit einem Gummiboot nach Sizilien
Der Generaldirektor des Banners der Arbeit über den Spieler, der den Blitz getroffen hat: die Dynamik der Erholung ist positiv, wird spielen
Die Autobiographie über modrichs Karriere wird auf Russisch erscheinen
Dani Alves über das Foul von Ramos: Real hat uns beigebracht, dass wir mehr tun müssen, als wir es gewohnt sind
Barcelona hatte das beste Spiel unter Netzen. Auch Griezmann erzielte: der perfekte Fallschirmspringer nach einem Pass mit der Ferse von Messi