Switzerland

Das sieht heftig aus: Bleibt dieser Hammer-Check von ZSC-Noreau unbestraft?

Die SCL Tigers haben am Dienstagabend bei der 1:2-Niederlage im Hallenstadion keine Freude an den Schiedsrichtern. Und kurz nach Beginn des zweiten Drittels auch nicht mit dem Zürcher Verteidiger Maxim Noreau. Der Kanadier checkt den Langnauer Nolan Diem derart heftig, dass für diesen die Partie vorzeitig zu Ende ist.

Während sich der Stürmer erstaunlicherweise wieder aufrappelt, gehen Captain Pascal Berger und Benjamin Neukom auf Noreau los, um ihn zur Rechenschaft zu ziehen. Zurecht? Die Linesmen können eine Schlägerei verhindern.

So gibt es keine Strafen. Auch nicht für Noreau. Dabei zeigen die TV-Bilder, dass er Diem bei diesem wuchtigen Check auch am Kopf erwischt, aber wohl nicht mit dem ersten Kontakt. Dabei fliegt auch der Helm seines Gegners durch die Luft.

Vor einem Jahr wurde Noreau für 3 Spiele gesperrt

Noreau ist zwar bekannt für seine Qualitäten in der Offensive und einen harten Schuss, ist aber durchaus bereit, auf den Mann zu spielen. Meistens sauber. Nach 13 Jahren als Profi war er im letzten Dezember erstmals in seiner Karriere gesperrt (für 3 Spiele) worden, als er den damaligen Lugano-Stürmer Mauro Jörg gegen den Kopf checkte.

Hat auch die Charge gegen Diem Folgen für Noreau? Sicher war sie weniger dramatisch als jene damals in Lugano. Doch einen korrekten Check gegen den Kopf gibt es nicht.

Football news:

Barcelona könnte Dembélé im Sommer verkaufen, wenn er seinen Vertrag nicht verlängert. Manchester United, Bayern München, Juve und Chelsea verfolgen die Situation: Barcelonas Mittelfeldspieler Ousmane Dembélé will mit dem neuen klubpräsidenten über eine Vertragsverlängerung sprechen. Der Fußball-Nationalspieler, dessen Gültiger Vertrag 2022 ausläuft, habe sich geweigert, eine Vertragsverlängerung mit der vorläufigen Führung des katalanischen Klubs zu besprechen, behauptet Diario Sport. Der FC Barcelona könnte den Franzosen im Sommer verkaufen, falls er sich weigert, den Vertrag mit dem Klub zu verlängern. Manchester United, Chelsea, Juventus Turin und der FC Bayern beobachten die Situation und können in den kommenden Monaten Kontakte zum Umfeld von Dembélé knüpfen. Wenn die Qualität der Leistungen des FC Barcelona weiter steigt, wird Barcelona versuchen, Sie zu erhalten
Kilian Mbappe: ich werde keinen Vertrag bei PSG Unterschreiben, um in einem Jahr zu sagen, dass ich gehen will. Wenn ich das mache, dann bleibe ich bei PSG-Stürmer Kilian Mbappé, der über die Verhandlungen mit dem Klub über eine Vertragsverlängerung gesprochen hat
Verteidiger von Manchester City diash: zu Sehen, wie ein Gegner nicht einmal schlagen kann und sich machtlos fühlt, ist das größte Vergnügen
Die Chancen auf einen Wechsel von Mbappé und Holland zu Real Madrid im Sommer sind sehr gering. Der Klub hat fast kein Geld für Transfers
Der stellvertretende Trainer von Chelsea könnte Shevchenko oder Grant werden, wenn Lampard im Laufe der Saison entlassen wird. Die Entscheidung wird Abramovic treffen
Ronaldo bot 6 Millionen Euro an, damit er das Gesicht Saudi-Arabiens wird. Der Spieler lehnte ab
Setien fordert von Barça 4 Millionen Euro Entschädigung. Valverdes Rücktritt kostete den Klub 11 Millionen Euro, der FC Barcelona kann sich mit dem ehemaligen Teamchef Kike Setien nicht auf eine Entschädigung für die Entlassung einigen. Der 62-jährige fordert vom katalanischen Klub 4 Millionen Euro Entschädigung. Wie Cadena Ser berichtet, hat der FC Barcelona in den vergangenen Jahren viel Geld für solche Auszahlungen ausgegeben. Der Rücktritt von Ernesto Valverde, der von Sethien abgelöst wurde, kostete den Verein 11 Millionen Euro