Switzerland

Das Management von Vifor Pharma sucht die Schuld beim Konkurrenten

Normalerweise sind Pharmafirmen auf grösstmögliche Diskretion bedacht. Doch bei Vifor kritisiert die Geschäftsführung bei einem Schlüsselprodukt den Hauptkonkurrenten in aller Öffentlichkeit. Das ungewöhnliche Vorgehen trägt nicht zur Vertrauensbildung bei.

Vifor hat aus der Corona-Pandemie kein Kapital schlagen können.

Vifor hat aus der Corona-Pandemie kein Kapital schlagen können.

Ennio Leanza / Keystone

Der Schweizer Medikamentenhersteller Vifor Pharma hat bei Anlegern einen schweren Stand. Allein diese Woche haben die Aktien der Firma um knapp 11% eingebüsst, seit Jahresbeginn beträgt der Kursverlust fast 30%.

Wachsende Nervosität

Im Gegensatz zu anderen Pharmafirmen scheint Vifor ausserstande zu sein, aus der Pandemie Kapital zu schlagen. Anfang August hatte das Unternehmen sogar ein enttäuschendes Semesterergebnis präsentiert und die schwachen Zahlen damit begründet, dass wegen Covid-19 Marketingaktivitäten erschwert gewesen seien. Auch hätten Patienten Arztbesuche verschoben. Diese Woche meldete die Firma, in einer klinischen Studie mit einem ihrer Hauptprodukte, Ferinject, bei der Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz und Eisenmangel nicht wunschgemäss abgeschnitten zu haben.

Diese Rückschläge scheinen beim Management wachsende Nervosität auszulösen. Konzernchef Stefan Schulze beklagte sich im Juli und im August gleich zweimal in Medieninterviews darüber, dass bei Veltassa, einem weiteren Schlüsselprodukt der Firma, der Hauptkonkurrent AstraZeneca die Entwicklung des Gesamtmarkts vernachlässige. Vereinfacht gesagt lässt sich diese Aussage so deuten, als ob der britische Pharmariese die kostspielige Arbeit der Aufklärung von Ärzten vollständig seinem kleineren Schweizer Wettbewerber überlasse.

Dass Firmen lieber Trittbrettfahrer spielen, als einen Markt selbst aufzubauen, kommt in der Geschäftswelt immer wieder vor. Allerdings ist es – vor allem in der stark um Diskretion bemühten Pharmabranche – ungewöhnlich, dass ein Unternehmen dermassen öffentlich einen Konkurrenten scheltet. AstraZeneca jedenfalls scheint gewillt zu sein, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit nicht weiter auf diese Angelegenheit zu ziehen. Man äussere sich nicht zu Strategien der Kommerzialisierung, erklärte die Pressestelle auf Anfrage.

AstraZeneca schlägt sich besser

Ganz egal, wie das Kalkül der Firma bei der Vermarktung ihres Konkurrenzprodukts gegen Hyperkaliämie bei Nierenkranken, Lokelma, aussieht, im zweiten Quartal ging die Rechnung ungeachtet aller pandemiebedingten Probleme auf. Der Umsatz stieg gegenüber dem ersten Jahresviertel um 56%. An der Börse hat sich der Wert von AstraZeneca seit Anfang Jahr um knapp 12% verteuert.

Football news:

Bartomeu löschte den Twitter-Account nach dem verlassen von Barça. Er und seine Familie erhielten Drohungen
Gennady Orlov über Habib: Gewonnen-gut gemacht, aber er ist nicht der größte
Stürmer Alaves Joselu: Barcelona ist eines der besten Teams der Welt. Aber man kann Sie besiegen
In England wollen 25% der Trainer und 15% der Führungskräfte aus ethnischen Minderheiten stammen. Nicht nur Southampton hat einen Neuen Schritt im Kampf gegen Diskriminierung unterzeichnet
Zlatan über covid: der Virus hat mich herausgefordert und ich habe gewonnen. Aber wenn Sie nicht Zlatan sind, dann riskieren Sie nicht und denken Sie mit dem Kopf
Koeman über Griezmann: die Tore kommen, daran habe ich keinen Zweifel. Barcelona-Trainer Ronald kouman hat nach dem Champions-League-Sieg gegen Juventus Turin über die Schwierigkeiten gesprochen, mit denen Stürmer Antoine Griezmann konfrontiert war
Maguire über das 1:6 gegen Tottenham: es schien wie eine Krise. Wir waren am Boden zerstört, hatten nicht damit gerechnet, dass Manchester United-Kapitän Harry Maguire mit der Reaktion seiner Teamkollegen auf die knappe Niederlage gegen Tottenham Hotspur zufrieden war. Danach holte der Verein drei Siege und spielte einmal Unentschieden. Gestern besiegte Manchester United RB Leipzig (5:0) in der 2.Runde der Gruppenphase der Champions League