Switzerland

Das dritte Mal diese Woche: Erneute Sprenung von Bankomaten in Rothrist AG

Das dritte Mal diese Woche: Erneute Sprenung von Bankomaten in Rothrist AG

Unbekannte haben in Rothrist AG laut Angaben der Polizei in der Nacht auf Donnerstag einen Bankomaten sprengen wollen. Der Versuch misslang. Eine Drittperson beobachtete den Vorfall. In den vergangenen Tagen hatten im Kanton Bern Unbekannte zwei Geldautomaten gesprengt.

Gegen 03.30 Uhr hätten Unbekannte bei einer Tankstelle versucht, den Bankomaten zu öffnen, sagte eine Sprecherin der Kantonspolizei Aargau auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. «Wir gehen davon aus, dass sie den Bankomaten sprengen wollten.»

Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Der Vorfall wurde von einer Drittperson beobachtet. Dieses alarmierte die Behörden. Die Unbekannten entkamen. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Die Vorfälle im Kanton Bern hatten sich in der Nacht auf Montag in Utzenstorf und in der Nacht zum Mittwoch in Büren an der Aare ereignet. In Utzenstorf war der Anschlag erfolgreich, die unbekannten Täter entkamen auf einem Roller mit Bargeld in unbekannter Höhe.

In Büren scheiterte der Versuch, den Automaten in der Aussenmauer der UBS-Filiale aufzusprengen. Laut Polizei wurden die Täter dabei vermutlich gestört, weshalb sie das Weite suchten. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei geht auch in diesem Fall davon aus, dass die Täter mit einem Roller flüchteten. Ob ein Zusammenhang mit dem Fall von Utzenstorf besteht, ist offen. (cki/sda)

Mehr Polizeirapport:

Football news:

Barça-Fans glaubten an einen frühen Abgang von Bartomeu (wegen der Kontroverse um den referendumstermin). Vergebens: es gab keine rücktrittsgedanken, die Trophäen sind irgendwo in der Nähe. Oktober war ein historisches Ereignis für die Fans des FC Barcelona geplant: am morgen berichtete Diario Sport, dass Josep Bartomeu nach der Sitzung des Board of Directors zurücktreten könnte, wenn die katalanische Regierung die Abstimmung über das Misstrauensvotum der Führung des Klubs (es ist für 1-2 November geplant) nicht verschieben würde. Die Abstimmung wurde nicht verschoben-aber auch Bartomeu blieb vor Ort. Die Fans müssen also noch ein wenig warten (zur Erinnerung: wenn das Votum genehmigt wird, geht die gesamte Führung in den vorzeitigen Rücktritt). Im Anschluss an den Vorstand Sprach Bartomeu auf einer Pressekonferenz alle wichtigen Fragen an
Josep Bartomeu: ich hatte auch keine Gedanken, zurückzutreten. Barça wird in dieser Saison Trophäen haben
Zinedine zidane: Hazard ist bereit. Wir sind glücklich, das ist eine gute Nachricht
Zidane über Isco ' s Worte: das ist Ehrgeiz. Alle wollen spielen, Real-Trainer Zinedine zidane äußerte sich zu den Worten von Trainer Isco cremig über die Unzufriedenheit mit der Spielzeit
Bartomeu über VAR: im Spiel gegen Real wurde ein nicht vorhandener Elfmeter vergeben. Wir brauchen fairen Fußball
Ian Wright: Schade, dass özil nicht spielt, aber Artetas Hartnäckigkeit bewundert
Josep Bartomeu: es war Wichtig, mit Messi eine neue ära von Barça zu beginnen. Der FC Barcelona-Präsident Josep Bartomeu hat sich über den katalanischen Stürmer Lionel Messi geäußert, der den Verein im Sommer verlassen wollte