Switzerland

Dank Blitzstart und doppeltem Gnabry – Bayern lässt Köln keine Chance

Drei Tore in den ersten zwölf Minuten – Bayern macht in Köln früh alles klar. Bild: EPA

Dank Blitzstart und doppeltem Gnabry – Bayern lässt Köln keine Chance

Bayern München hat seine Tabellenführung in der Bundesliga souverän verteidigt. Der Meister deklassierte den formstarken 1. FC Köln mit 4:1. Innerhalb der ersten zwölf Minuten nahm Bayern München dem Duell zwischen Meister und Zweitliga-Meister jegliche Spannung.

Die Münchner kombinierten nach Belieben und waren im Gegensatz zur letzten Woche beim torlosen Remis gegen Leipzig auch effizient. Robert Lewandowski erzielte in der 3. Minute sein 23. Ligator in dieser Saison, Kingsley Coman zwei Minuten später seinen ersten Treffer seit der kürzlichen Rückkehr von zweimonatiger Verletzungspause, und Serge Gnabry traf vor Abschluss der ersten Viertelstunde zum 3:0. In der 66. Minute besorgte der deutsche Internationale mit einem schönen Weitschuss auch noch den vierten Treffer des Leaders.

Die Kölner waren hilflos, wenn Bayern München das Tempo anzog. Erst nach der Pause kamen sie etwas besser ins Spiel und erzielten durch Mark Uth den Ehrentreffer. Die bemerkenswerte Heimserie unter Markus Gisdol war allerdings nicht mehr zu retten. Nach einem Remis und vier Siegen vor eigenem Anhang setzte es für die Kölner die erste Niederlage unter dem neuen Trainer ab.


50'000 Zuschauer.
Tore:

Die Tabelle:

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Mario Basler verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

Abonniere unseren Newsletter

Zwei Fussballer, deren Gesichter vertauscht wurden – was für ein Spass!

Die Idee ist simpel – die Umsetzung der Macher von «Footy Face Swap» oft meisterhaft.

Man nehme zwei Fussballer oder Trainer und tausche ihre Gesichter aus. Fertig sind Bilder wie diese:

Link zum Artikel