Switzerland

Dan Ndoye jouera à l'OGC Nice dès la saison prochaine

Dan Ndoye (au premier plan, qui précède ici le joueur de GC Veroljub Salatic) mettra le cap sur Nice dès l'été prochain.

Dan Ndoye (au premier plan, qui précède ici le joueur de GC Veroljub Salatic) mettra le cap sur Nice dès l'été prochain. Image: Keystone

Le jeune attaquant du FC Lausanne-Sport Dan Ndoye (19 ans) a été vendu à l'OGC Nice, annonce un communiqué du club de la Pontaise.

Cependant, Ndoye ne partira pas sur la Riviera française avant l'été prochain. Corollaire: il continuera de porter le maillot lausannois jusqu'à la fin du présent championnat. Il pourra ainsi rester pleinement concentré sur ses performances avec le LS et sur l’objectif ambitieux du club que constitue la remontée en Super League.

Cette saison, Ndoye, pur produit de la formation lausannoise, a inscrit 2 buts en 18 apparitions avec l'équipe première du Lausanne-Sport.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich