Switzerland

Coronavirus: Sektenanhängerin steckt 38 Menschen an

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

In Südkorea soll eine Sektenanhängerin den Virustest verweigert haben. Sie steckte 38 Kirchenmitglieder an.

In Südkorea kamen, wie die Gesundheitsbehörden am Samstag mitteilten, über Nacht 142 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus hinzu. Damit stieg die Zahl der erfassten Fälle auf 346 – so viele wie nirgendwo ausserhalb Chinas, wo Covid-19 im Dezember ausgebrochen war.

Umfrage

Haben Sie Angst vor dem Coronavirus?

Sektenanhängerin verweigerte Virustest

38 Mitglieder der Shincheonji-Kirche von Jesus in Daegu und anderen Orten hätten sich angesteckt. Die Behörden vermuten, dass die rasante Verbreitung des Virus unter den Mitgliedern von einer infizierten 61-jährigen Sektenanhängerin ausging. Sie habe trotz Krankheitssymptomen zunächst einen Virustest verweigert.

Die Mehrheit der neuen Fälle konzentriert sich weiterhin auf die südöstliche Grossstadt Daegu und deren Umgebung. Mehr als 100 Infizierungen standen nach den Angaben der Behörden in Verbindung mit der Daenam-Klinik und der christlichen Sekte.

Zweiter Todesfall

Die Regierung hatte Daegu und Cheongdo zu einer speziellen Kontrollzone erklärt. Dort soll unter anderem medizinisches Personal der Streitkräfte eingesetzt werden.

In Südkorea gab es am Freitag den Behördenangaben zufolge zudem einen zweiten Todesfall in Verbindung mit dem Virus Sars-CoV-2. Demnach handelt es sich um eine 54-jährige Frau, die infiziert gewesen sei. Sie sei nach dem Transfer vom Daenam-Spital im südöstlichen Cheongdo in eine Klinik der Küstenmetropole Busan gestorben. Einen Tag zuvor war bei einem Mann, der in derselben Klinik in Cheongdo behandelt worden war, das Virus nach dem Tod nachgewiesen worden.

(leg/sda)

Football news:

Die Spieler der Serie A gegen den Auftakt der Spiele um 16.30 Uhr im Juni und Juli wegen der Hitze
Aliyev über Dynamo Kiew im UEFA-Pokal-2009: Nicht ins Finale wegen eines Fehlers von Semin. Er hat Banguru vom Feld genommen
Barcelona kann Verteidiger Mbuyamba gegen Flügelspieler Juve sene austauschen. Sie sind 18 Jahre alt
Manchester United verweigert eine Verlängerung von igalos Leihgabe bis zum Saisonende. Der Spieler muss nach Shanghai zurückkehren
Levchenko über das Abendessen im Restaurant Amsterdam: Sie stellen die Teller selbst auf ein Tablett, die Entfernung mit dem Kellner beträgt 1,5 M
Ex-Nationalspieler Moskaus Krunic: in Europa sieht alles schön aus, aber das ist nicht ganz so. Es gibt keine Seele, und Russland hat es
Kiknadze sagt, er sei ein Klub. Aber der Verein ist eine Mannschaft, und der Rest ist vergänglich. Boris Ignatiev über den Generaldirektor von Loco