Switzerland

Corona-Welle im Zürcher Eishockey: Das steckt hinter den Ansteckungen

Nach den GCK Lions muss auch der EHC Winterthur wegen zwei Covid-19-Fällen in Quarantäne. Arzt Gery Büsser nennt die grösste Gefahrenquelle.

Die GCK Lions. (Im Bild Pius Suter)

Die GCK Lions. (Im Bild Pius Suter)

Foto: Freshfocus

Die Corona-Welle hat auch das Zürcher Eishockey erfasst. Am Montag mussten sich die GCK Lions wegen zweier positiver Fälle für zehn Tage in die Quarantäne begeben, das Spiel gegen den SC Langenthal wurde verschoben. Am Dienstag traf es nun auch den EHC Winterthur. Ebenfalls wegen zwei positiv getesteten Spielern. Und auch die Betreuer, die nahe am Team sind, müssen in die Quarantäne. Beide Swiss-League-Clubs müssen ihre nächsten drei Spiele verschieben. Doch woher kommt diese Häufung? Hatten sich die beiden Teams, die am Dienstag vor einer Woche noch gegeneinander gespielt hatten, sogar untereinander angesteckt?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Mourinho über Tottenham: wir haben keine Bedingungen wie bei einigen Klubs. Tottenham-Trainer José Mourinho hat sich vor dem Spiel am 10.Spieltag gegen den FC Chelsea über die finanziellen Möglichkeiten des Klubs geäußert
Asar erlitt in 16 Monaten bei Real die 8. Verletzung. Er hatte 12 Verletzungen in 7 Jahren in Chelsea
Frank Lampard: Abramovich ist ein Mann, der seine Ziele erreicht. Ohne ihn nicht zu erreichen
Marcelo hat sich wirklich an den Haaren gezogen. Klarer Elfmeter. Der Ex-Richter Итурральде Gonzalez über die strittigen Thema in der Partie zwischen Real Madrid
Gasperini über Atalanta-Niederlage: die Spieler sind müde. Wir zahlen mehr für Länderspiele als für die Champions League
Neymar über Remis gegen Bordeaux: PSG spielte zaghaft. Wenn wir nicht gewinnen, wird es in der 1.Liga genauso schwer wie in der Champions League. Das Spiel ist zaghaft. Wir haben es geschafft zu Punkten, aber dem Spiel fehlten bestimmte Details. Wir müssen das beheben
Real begann mit Alaves: dumme Nacho-Flanke und wilder Pass von Courtois-wieder konnte Isco die Letzte Berührung retten, an die Schiedsrichter häuften sich Fragen