Switzerland

Corona-Vorstösse im Bundeshaus: Mit diesen Ideen wollen Parlamentarier Corona-Folgen mildern

Mitglieder von National- und Ständerat haben im Zeichen von Corona gar viele Vorstösse eingereicht. Diese werden in den nächsten Wochen in den Räten behandelt und zielen in die verschiedensten Richtungen.

Bundesrat Alain Berset diskutiert mit dem Generalsekretär der Bundesversammlung, Philippe Schwab. Die beiden haben eine Flut von Vorstössen aus dem Parlament zum Thema Corona zu bewältigen.

Bundesrat Alain Berset diskutiert mit dem Generalsekretär der Bundesversammlung, Philippe Schwab. Die beiden haben eine Flut von Vorstössen aus dem Parlament zum Thema Corona zu bewältigen.

Foto: Alessandro della Valle (Keystone)

Am Montag startet die Frühlingssession. Es wird dabei zum Machtkampf zwischen Parlament und Bundesrat kommen. Die grosse Frage lautet dabei, ob National- und Ständerat dem Bundesrat den Takt für weitere, schnellere Öffnungsschritte vorgeben. Die Schlagzeilen der kommenden Tage dominieren dürfte daneben die Frage, wie viele Milliarden der Bund für Härtefälle und Entschädigungen ausgeben wird. Auch hier ist ein Tauziehen zu erwarten. Neben diesen Hauptthemen gibt es aber noch eine Vielzahl von Vorstössen – wie diese Auswahl zeigt.

Erste Konsequenzen ziehen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Arteta über die knieverletzten Arsenal-Spieler: Sie hatten dafür Gründe. Ich denke, das ist die richtige Geste
Pogba über Mourinho: Sulscher kann die Spieler nicht in den Kader stellen, aber er wird sie nicht wegschieben, als gäbe es sie nicht. Das ist der Unterschied zwischen den Trainern Jose Mourinho und Ole-Gunnar Sulscher, der Mittelfeldspieler von Manchester United, Paul Pogba
Saka, Jacko, Huan-Bissaka und Gérard Moreno beanspruchen den Titel des Spielers der Woche in der Europa League
Real und Modric haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt. Mittelfeldspieler Luka Modric wird eine weitere Saison bei Real Madrid verbringen. Die Parteien hätten sich auf eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2022 geeinigt, teilte die As mit. Der 35-Jährige stimmte der vorgeschlagenen cremigen Lohnsenkung zu
Roma hat zum ersten Mal seit 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League erreicht
Kontrast vor dem Abpfiff in Prag: Slavias Spieler reihen sich vor dem Knie
Unai Emery: Er hat sich an die Spiele gegen seine Ex-Klubs gewöhnt, so dass die Spiele gegen Arsenal nichts Neues sind