Switzerland

Corona-Mobilmachung : Armee im Paketstress

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Die Schweizer Feldpöstler haben wegen der Mobilmachung der Armee in den vergangenen Tagen soviel zu tun gehabt wie noch nie.

Statt wie bisher üblich 1000 Pakete am Tag verarbeiteten die Feldpöstler über 8000 Pakete. Hinzu kamen Berge von Wäschesäcken. «Wir spüren eine massive Zunahme der Sendungen - ganz besonders der Wäschesäcke», sagt der oberste Feldpöstler, Oberst Fritz Affolter.

Anders als in herkömmlichen Rekrutenschulen und Wiederholungskursen müssen die Soldaten und Offiziere im derzeitigen Ernsteinsatz wegen der Coronavirus-Pandemie vorerst ohne Urlaub auskommen. Sie dürfen mindestens während drei Wochen nicht nach Hause. Sie schicken ihre dreckige Wäsche nun nach Hause und lassen sie dort waschen.

(jad/sda)

Football news:

Lionel Messi: die Nachricht von der Verlegung des America ' s Cup hat sich Schwer getan. Es wäre ein großes Ereignis für mich
Artur hat Barca und Juve mitgeteilt, dass er nirgendwo hingehen wird
Der Senat lehnte den Vorschlag für einen Neustart der 1.Liga ab. Jetzt kann es nur durch das Gericht erreicht werden
Die SPD-Vereine Sprachen sich einstimmig für die Wiederaufnahme des kontakttrainings aus
Lionel Messi: jemand wird sagen, dass der Charakter 40, 50 oder sogar 60% des Fußballs ist. Das wurde ernster
Die Borussia-Bosse hatten in den vergangenen Monaten Kontakt zu Niko Kovac
Lyon-Präsident kämpft verzweifelt um den Saisonstart. Nennt die Bosse der Liga 1 Idioten, schickte einen Brief an die Regierung