Switzerland

Constantin bekräftigt Klage-Absicht

Gegenüber "Le Matin" kündigte Constantin nach dem klaren Abstimmungsergebnis der 20 Vertreter der Swiss Football League an, er werde "die Angelegenheit nicht fallen lassen".

Constantin sieht im neuen Kalender einen Verstoss gegen das Wettbewerbsrecht, weil die Saison nun bis zum 2. August dauert, einige Spielerverträge aber Ende Juni auslaufen. "Die Chancengleichheit sei nicht mehr gewährleistet", so Constantin.

Constantin erklärte ausserdem, dass noch offen sei, ob Trainer Ricardo Dionisio die Mannschaft beim Neustart am 19. Juni noch betreuen wird. Grund sei eine am 31. Mai auslaufende Weiterbeschäftigungsklausel, die noch nicht gezogen wurde.

An der ausserordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League hatten die Klubs am Freitag mit 17 zu 2 Stimmen eine Fortsetzung der Saison ab 19. Juni beschlossen. Sion belegt 13 Runden vor Schluss den drittletzten Platz mit vier Punkten Reserve auf den direkten Abstiegsplatz.

Football news:

Napoli nimmt einen Spieler für 60 Millionen (vielleicht 81), der kürzlich wegen Malaria keinen Verein finden konnte, und als Kind auf der Suche nach Schuhen im Müll war
Zidane über Modric: ich habe meine Karriere mit 34 Jahren beendet und Luca will weitermachen
Atlético wird den Vertrag mit Partie verlängern und die rückzahlungssumme auf 87,2 Millionen Pfund (Ghana Soccer Net) erhöhen
Dieser Spieler feierte den Einzug in die La Liga so seltsam, dass er einen Kokain-Test machen musste. Das Ergebnis ist negativ
Liverpool ist bereit, für Thiago 20 Millionen Euro anzubieten, Bayern fordert 40 (Sport Bild)
PSG fordert Barça Dembélé und 80 Millionen Euro im Gegenzug für Neymar (El Chiringuito TV)
Kike Setien: ich Sehe mich in der nächsten Saison als Barça-Trainer