Switzerland

BVB-Youngster toppen die Marktwert-Rangliste – so wird Moukoko bewertet

Haaland und Moukoko, Borussia Dortmunds Ausnahmestürmer. Bild: keystone

BVB-Youngster toppen die Marktwert-Rangliste – so wird Moukoko bewertet

Die Plattform «Transfermarkt» hat heute die Marktwerte von 130 Bundesliga-Spielern aktualisiert. Zwar sind die Werte und wie sie zustande kommen nicht unumstritten. Dennoch werden sie oft ausgiebig diskutiert.

Natürlich hat der Serienmeister Bayern München nach wie vor die wertvollste Mannschaft der Bundesliga, sie wird auf beinahe 900 Millionen Euro geschätzt. 10 der 13 Spieler mit dem höchsten Marktwert tragen das Trikot des Triple-Siegers.

Mit einem Marktwert von 90 Mio. Euro ist Serge Gnabry der wertvollste Spieler von Bayern München. Bild: keystone

An der Spitze hingegen sind zwei Dortmunder: Erling Haaland und Jadon Sancho. Die beiden sind die einzigen Fussballer in Deutschland, die einen Marktwert von 100 Millionen Euro haben. Während jener der norwegischen Tormaschine Haaland seit dem letzten Update um 20 Millionen gestiegen ist, sank jener des Engländers Sancho nach zuletzt oft durchzogenen Leistungen um 17 Millionen.

Haaland und Sancho: Beide sind 100 Mio. Euro wert. Bild: keystone

Bemerkenswert ist der erstmals berechnete Marktwert, den Youssoufa Moukoko angeblich hat. Der BVB-Stürmer, der vergangene Woche einen Tag nach seinem 16. Geburtstag in der Bundesliga debütierte, wird bereits mit 10 Millionen Euro bewertet.

Drei weitere blutjunge Fussballer, die sich in der Liga bereits mehr oder weniger unverzichtbar gemacht haben, werden noch höher bewertet. Der Marktwert von Jude Bellingham (17, BVB) stieg um 16 auf 27 Millionen Euro, jener seines Teamkollegen Giovanni Reyna (18) um 15 auf 30 Millionen Euro und jener von Florian Wirtz (17, Leverkusen) legte um 14 auf 24 Millionen Euro zu.

Seltsamer Torjubel: Leverkusens Florian Wirtz wird als Nachfolger von Kai Havertz gehandelt. Bild: keystone

Akanji und Vargas legen zu

Sancho, obwohl mit Haaland zusammen der Spieler mit dem höchsten Marktwert, ist mit einer Abwertung um 17 Millionen Euro zugleich der grösste Verlierer des Updates. Auch drei Bayern-Spieler sind angeblich weniger wert: Niklas Süle (von 60 auf 48 Mio.), Leroy Sané (von 80 auf 70 Mio.) und Kingsley Coman (von 50 auf 40 Mio.).

Neu bewertet wurden auch drei Schweizer. Verteidiger Manuel Akanji, der in Dortmund mit guten Leistungen auffiel, steigerte seinen Marktwert um 5 auf 25 Millionen Euro, Ruben Vargas (Augsburg) steigerte seinen um 4 auf 13 Millionen Euro. Zu den Verlierern gehört Djibril Sow. Der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankuft ist noch 7 Millionen Euro wert, 2,5 Millionen weniger als bis anhin.

Mehr Fussball:

Diego Maradona ist tot – das Leben der «Hand Gottes» in Bildern

Die Welt trauert um Diego Maradona

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Typisch Breel!» Embolos Fallrückzieher und 7 weitere Highlights des gestrigen CL-Abends

Was hat Breel Embolo in den letzten Wochen für Chancen ausgelassen. Beim 1:1 gegen Augsburg am vergangenen Samstag beispielsweise vergab der Schweizer Nationalspieler gleich drei hochkarätige Chancen. Es war wie verhext, der erste Saisontreffer wollte einfach nicht gelingen.

Gestern in der Champions League beim 4:0-Sieg gegen Schachtar Donezk schien es im gleichen Stil weiterzugehen. Mal für Mal setzte sich Embolo hervorragend in Szene, doch beim Abschluss versagten ihm gleich viermal die …

Link zum Artikel

Football news:

Ich legte Messi das Gehäuse, und er war wütend und gab mir ein Gesicht. Offensichtliche Aggression. Minute des Spiels für den spanischen Supercup
Messi kann für 2 Spiele disqualifizieren. Der Schiedsrichter gab nicht an, dass der Stürmer von Barça aggressiv war, indem er einen Gegner auf den Kopf traf
Pirlo über das 0:2 von Inter: der Trainer muss zuerst die Schuld übernehmen. Wir waren zu vorhersehbar
Sulscher über das 0:0 gegen Liverpool: wir haben den Sieg nicht verdient. Wir haben den Sieg nicht verdient, weil wir nicht gut genug gespielt haben, sagte Trainer Ole-Gunnar sulscher nach der Partie am 19.Spieltag gegen den FC Liverpool. Wir haben unser Spiel vor allem in der ersten Halbzeit nicht aufgegeben. Die Qualität unseres Spiels hat sich im Laufe des Spiels verbessert, so dass wir dachten, wir sollten gewinnen. Wir haben zwei unglaubliche Momente geschaffen
Das Feld ist der sicherste Ort, den wir haben. Liverpool und Manchester United haben die Führung für die zweite Hälfte der Saison verschoben
Messi disqualifizieren können auf 4 Spiele Strike Team für Leichtathletik auf dem Kopf
Ex-Juve-und Bayern-Verteidiger Benatia wechselt nach Parma