Switzerland

Burkina Fasos Präsident Roch Marc Kaboré schafft die Wiederwahl

Mit eine komfortablen Vorsprung hat der Präsident von Burkina Faso, Roch Marc Kaboré, die Wiederwahl gewonnen.

Roch Marc Kabore wird eine zweite Amtszeit antreten können.

Roch Marc Kabore wird eine zweite Amtszeit antreten können.

Legnan Koula / EPA

(Reuters) Burkina Fasos Präsident Roch Marc Kaboré erhielt gemäss vorläufigen Wahlergebnissen 57,87 Prozent der Stimmen, womit es nicht zu einem zweiten Wahlgang kommen wird. Dies teilte die Wahlkommission am Donnerstag mit. Seine beiden engsten Rivalen, Zéphirin Diabré und Eddie Komboigo, erreichten demnach 12,46 Prozent bzw. 15,48 Prozent.

Im westafrikanischen Land wurde am Sonntag gewählt. Einige Analysten hatten zuvor einen engeren Wettbewerb zwischen dem 2015 gewählten Kaboré und seinen Hauptkonkurrenten erwartet, die behaupteten, er habe islamistische und ethnische Gewalt zu wenig eingedämmt. Mehr als eine Million Menschen befinden sich in Burkina Faso gemäss Angaben der Uno zurzeit auf der Flucht.

Die Gegner von Kaboré haben hinsichtlich der Gültigkeit der Stimmenzahl Bedenken geäussert. Die Wahlkommission hat diese jedoch zurückgewiesen, eine internationale Beobachtermission stellte der Wahl ein grösstenteils sauberes Zeugnis aus.

Football news:

Ole-Gunnar sulscher: Brune ist nicht müde. Wenn ich ihn Frage, würde ich das nicht sagen. Trainer Ole-Gunnar sulscher äußerte sich über die körperliche Form von Mittelfeldspieler Bruno Fernandes
Hunderte Menschen mit Farbenblindheit haben sich beim Spiel Liverpool - Manchester United über die Farben der Formen beschwert. Die Gastgeber spielten in rot, die Gäste in dunkelgrün
Der ehemalige Assistent von Netzen bei Barça führte Andorra Piqué, Andorra hat einen neuen Cheftrainer. Er war Eder Sarabia, ehemaliger Assistent von Ex-Barcelona-Trainer Kike Setien. Vertragsdetails werden nicht angegeben. Es wurde berichtet, dass Sarabia einen Konflikt mit der Umkleidekabine des FC Barcelona hatte, während er im Hauptquartier des Netzwerks arbeitete. Vor allem er hatte ein schlechtes Verhältnis zu Lionel Messi
Mailand und West Ham Interessieren sich für Firpo. Barcelona ist bereit, den Verteidiger freizulassen
Jamie carrager: Firmino macht mir sorgen, vielleicht ist er nicht in Form. Liverpool-offensiv-Trio wird sich früher oder später auflösen
Mario Mandzukic: es wäre eine Ehre für mich, ein kulttrikot anzuziehen und für Milan zu kämpfen
Inter ist bekannt als Inter. Es gibt keinen Grund, etwas anderes hinzuzufügen. Moratti über die änderung des Vereinsnamens