Switzerland

Bürgerliche wollen den Denkmalschutz lockern

Ein SVP-Politiker spricht von einem «völlig übertriebenen Denkmalschutz» und will dies ändern. Hitzige Diskussionen sind programmiert.

Notwendig oder übertrieben? Im letzten Sommer wurde die Villa Blumentahl an der Seestrasse in Kilchberg für viel Geld verschoben statt abgebrochen, weil sie unter Denkmalschutz steht.

Notwendig oder übertrieben? Im letzten Sommer wurde die Villa Blumentahl an der Seestrasse in Kilchberg für viel Geld verschoben statt abgebrochen, weil sie unter Denkmalschutz steht.

Foto: TA (Michael Trost)

Es ist bereits der elfte Vorstoss in Sachen Denkmalschutz, der in den letzten zwanzig Jahren im Zürcher Kantonsrat eingereicht wurde. Die meisten haben zumindest einen kritischen Unterton. Was nun aber Pierre Dalcher (SVP, Schlieren) in seiner letzte Woche eingereichten Motion fordert, würde den Zürcher Denkmalschutz umkrempeln. Unterstützt wird der Vorstoss von bürgerlicher Seite: von Sonja Rueff (FDP, Zürich), von Yvonne Bürgin (CVP, Rüti) und Markus Schaaf (EVP, Zell).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Miquel Arteta: der Einzug von Arsenal in die Champions League schien vor wenigen Wochen unmöglich
Die Bayern haben zum 13.mal das goldene Double in Deutschland geholt
Neuer hat im DFB-Pokalfinale mit Bayer ein Tor geschossen
Sarri über das 4:1 mit Torino: Juve hatte nach ein paar Toren ein Falsches Sicherheitsgefühl
Cristiano Ronaldo: Ich musste vom Strafraum Schießen, um das Selbstvertrauen zurückzugewinnen
Nach dem Fußball kehrt Buffon in die Schule zurück. Einmal drohte ihm Gefängnis wegen gefälschtem Diplom
Ronaldo erzielte mit einem Freistoß das erste Tor für Juventus. Es gab 43 versuche