Switzerland

Bundesrat will die Ausfuhrpraxis von Kriegsmaterial verschärfen

Der Bundesrat will die Bewilligungspraxis für die Exporte von Kriegsmaterial verschärfen. Damit stellt er der Volksinitiative «Gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer» einen indirekten Gegenvorschlag entgegen.

Die Bewilligungspraxis für den Export von Kriegsmaterial soll verschärft werden.

Die Bewilligungspraxis für den Export von Kriegsmaterial soll verschärft werden.

Adrien Perritaz / Keystone

tsf. Der Bundesrat lehnt zwar die Volksinitiative «Gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer» (Korrektur-Initiative) ab. Er will ihr aber einen indirekten Gegenvorschlag gegenüberstellen, wie er am Freitag mitteilte. Damit soll die demokratische Kontrolle im Bereich der Ausfuhr von Kriegsmaterial gestärkt und die gängige Bewilligungspraxis verschärft werden.

Football news:

Sky Sports Journalist: Einige manager der zerstrittenen Klubs glauben, dass sie reingelegt wurden. Sie fordern von den Führern Erklärungen
Maguire geriet in Konflikt mit Woodward wegen der Informationen über die Super League bei einem Treffen der Spieler mit der Führung von Manchester United
UEFA-Präsident-Englische Klubs: Meine Herren, Sie haben einen großen Fehler gemacht. Aber Sie haben Zeit, Ihre Meinung zu ändern
Ich werde keinen Vorteil aus der Super League bekommen-ich will nur den Fußball retten. Perez gab ein Programminterview (und fiel sofort auf eine Lüge)
Evertons Besitzer über den Einstieg in die Super League: Nie. Everton-Besitzer Farhad Moshiri hat erklärt, dass der Klub nicht beabsichtigt, in die europäische Superliga einzusteigen
UEFA-Präsident: Der Abstieg aus der Champions League ist kein sportlicher Rückschlag mehr, sondern ein Produktionsrisiko, das nicht alle akzeptieren wollen
Wolverhampton hat sich auf Twitter zum Weltmeister 2018/19 gekürt. Die Wolves waren dann die ersten nach 6 Gründer der Super League